Video

Nach dem Champions-League-Aus gegen Real erneuert Carlo Ancelotti seine Schiri-Kritik. Der Bayern-Trainer spricht auch über die Transfer-Pläne für die nächste Saison. Die PK zum Nachlesen.

Vor dem Heimspiel gegen Kellerkind Mainz 05 (Samstag, ab 15.315 Uhr im LIVETICKER) spricht Bayern-Trainer Carlo Ancelotti noch einmal über das bittere Aus in der Champions League gegen Real Madrid. 

Der Italiener sei "stolz auf sein Team", erneuert aber seine Kritik an der Leistung der Schiedsrichter im Bernabeu.

Einem möglichen Umbruch nach der Saison steht Ancelotti skeptisch gegenüber, eine "Revolution" werde es nicht geben. Transfers seien dennoch denkbar. Bezüglich eines möglichen Pendant zum gesetzten Robert Lewandowski zeigt sich der 57-Jährige gesprächsbereit.

Die PK mit Carlo Ancelotti zum Nachlesen:

+++ Ancelotti verabschiedet sich +++

"Grazie", Mr. Carlo Ancelotti verabschiedet sich von den Journalisten. Die Pressekonferenz ist damit beendet.

+++ Ancelotti über Neuer-Ausfall +++

"Wir hoffen, dass er sich gut erholt und in der nächsten Saison wieder topfit ist. Wir vertrauen Sven Ulreich total, unser Spiel wird sich dadurch nicht verändern." 

+++ Ancelotti über BVB-Anschlag +++

"Es gibt leider viele Verrückte in dieser Welt. Es ist für uns alle eine schwierige Situation. Fakt ist, dass Dortmund einen traurigen Moment durchleben musste. Wir können nur hoffen, dass so etwas im Sport nicht mehr passiert."

+++ Ancelotti über Youngsters +++

"Die jungen Spieler kamen bisher nicht so zum Zuge. Aber wir bauen auf sie in der Zukunft, Spieler wie Renato Sanches, Kingsley Coman oder Joshua Kimmich sind die Zukunft des Vereins, wir bauen auf sie." 

+++ Ancelotti erneuert Schiri-Kritik +++

"Jeder hat konnte sehen, dass Fehler gemacht worden sind. Nicht nur vom Schiedsrichter, auch von den Assistenten. Sie haben zwei Abseitspositionen nicht gesehen. Bei der gelb-roten Karte für Vidal war der vierte Offizielle am nächsten dran und hätte es auch sehen müssen. In der Champions League zählen die kleinen Details, die die Spiele entscheiden. Hummels hat sich verletzt, wir haben einen Elfmeter verschossen und dann kamen die Schiedsrichterentscheidungen dazu. Das sind die Details, die den Unterschied ausmachen."

+++ Das sagte Ancelotti nach Real +++

"Ich bin sehr stolz, Trainer dieses Teams zu sein. Das habe ich meiner Mannschaft nach dem Spiel gesagt. Sie haben großen Charakter gegen Real gezeigt. Jetzt müssen wir uns aber auf Mainz konzentrieren. Wir müssen das Resultat jetzt akzeptieren." 

+++ Ancelotti über den Umbruch +++

"Unsere Mannschaft ist gut und wird es auch nächste Saison sein. Nach der Saison werden wir uns über Transfers unterhalten. Vielleicht kommen neue Spieler, aber es wird keine Revolution geben. Mit Rudy und Süle sind wir gut gerüstet für den Abgang von Alonso und Lahm, sie können sie ersetzen."

+++ Backup für Lewy? +++

"Wir haben über die nächste Saison noch nicht gesprochen. Das müssen wir diskutieren, wir wir eventuell unsere Mannschaft verbessern können. Lewandowski verpasst eigentlich nicht viele Spiele. Und bisher hat Müller ihn auch gut ersetzt."

+++ Warum Vidal nicht ausgewechselt? +++

"Meine Auswechslungen gegen Real waren meiner Meinung nach gut. Ich hätte Vidal rausnehmen können, habe mich aber für Alonso entschieden, weil ich das System geändert habe. Kurz vor der Verlängerung habe ich mir wegen Hummels und Boateng eine Auswechslung aufheben wollen."

+++ Ancelotti über Vertrauen +++

"Ich war gespannt, wie meine Spieler nach dem Real-Spiel reagieren. Sie haben heute gut trainiert, haben eine gute Mentalität gezeigt. Ich habe mehr Vertrauen in meine Spieler nach dem Spiel in Madrid als davor."

+++ "Spielen eine gute Saison" +++

"Wir wollen das Beste bis zum Ende der Saison herausholen. Wir können noch das Double holen. Für mich war die Saison bis jetzt gut. Wir haben Charakter gezeigt. Das Team hat eine klare Identität. Aber im Fußball zählt nunmal das Ergebnis. Ich denke, im August kann man diese Saison eine gute Saison nennen."

+++ Ancelotti über Selbstvertrauen +++

"Wir haben wirklich gut gespielt gegen Real, deswegen sind wir auch nicht glücklich. Wir waren nah dran, das Halbfinale zu erreichen, deswegen haben wir auch nach wie vor Selbstvertrauen. Vielleicht haben wir unser Selbstvertrauen sogar gesteigert durch diese Niederlage."

+++ "Wir sind noch traurig" +++

"Im Pokal und in der Bundesliga sind wir in einer guten Position. Morgen müssen wir unsere Qualität zeigen, auch wenn wir noch traurig sind, weil wir gegen Real verloren haben. Wir wollen eine Reaktion zeigen."

+++ Ancelotti über Hummels und Boateng +++

"Hummels ist okay, bei Boateng sieht es anders aus. Beide hatten kleinere Probleme, ich habe sie aus dem Training rausgelassen. Gegen Dortmund werden aber beide wieder spielen."

+++ "Wollen ins Finale" +++

Ancelotti: "Wir wollen die Bundesliga so schnell wie möglich gewinnen. Der Fokus liegt darauf und im DFB-Pokal. Leider ist die Champions League jetzt vorbei. Im Pokal wollen wir ins Finale." 

+++ Ancelotti spricht +++

Die Pressekonferenz mit Bayern-Trainer Carlo Ancelotti ist für 12.30 Uhr angesetzt.

+++ Martinez fällt wohl aus +++

Die Personalsituation in der Innenverteidigung des FC Bayern bleibt weiter äußerst angespannt. 

Wie schon beim bitteren Aus gegen Real Madrid im Viertelfinale der Champions League muss der deutsche Meister wohl auch in der Bundesliga gegen den FSV Mainz (Sa., 15.30 Uhr im LIVETICKER) auf Javier Martinez verzichten. 

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel