vergrößernverkleinern
FBL-GER-BUNDESLIGA-HOFFENHEIM-BAYERN-MUNICH
Jerome Boateng (r.) flog in seiner Bundesliga-Karriere schon sechsmal vom Platz © Getty Images

Der Mainzer Philippe Gbamin fliegt in 22 Spielen dreimal vom Platz. Damit schafft er es noch nicht in die Sünder-Elf. Die wird von ehemaligen Bayern-Spielern dominiert.

In 22 Ligaspielen für Mainz 05 hat Jean-Philippe Gbamin noch kein Tor erzielt, dafür wurde er schon drei Mal vom Platz gestellt - zuletzt bei der 2:3-Niederlage am Mittwoch gegen RB Leipzig.

Das hat vor ihm in der 54-jährigen Geschichte der Bundesliga noch kein anderer Spieler geschafft.

Noch aber fehlt dem Franzosen der eine oder andere Platzverweis, um in den Kreis der Top-Sünder vorzustoßen.

SPORT1 zeigt - nach Positionen unterteilt - die elf Akteure mit den meisten Roten Karten.

Diese Elf bringt es insgesamt auf 65 Platzverweise © iM Football

Fünfmal Rot für Lehmann 

Im Tor ragt Jens Lehmann unrühmlich heraus. Der ehemalige Nationaltorwart musste insgesamt fünf Mal vorzeitig in die Kabine - dreimal mit glatt Rot und zweimal mit Gelb-Rot.

In der Abwehr ist mit Jerome Boateng noch ein aktueller Bundesliga-Spieler vertreten. Mit sechs Platzverweisen liegt der Bayern-Profi in der Verteidiger-Liste aber noch hinter Martin Stranzl (7) und Jens Nowotny (8).

Bayern dominiert Mittelfeld

Im Mittelfeld ist mit Luiz Gustavo vom VfL Wolfsburg ebenfalls nur noch ein aktiver Spieler dabei. Der Brasilianer könnte in seiner Karriere also noch mehr Platzverweise sammeln als die sieben, die derzeit zu Buche stehen.

Flankiert wird der 29-Jährige im Mittelfeld von den ehemaligen Nationalspielern Stefan Effenberg (7), Michael Ballack (5) und Stefan Reuter (4). Interessanter Fakt am Rande: Alle vier Spieler - inklusive Gustavo - haben eine Vergangenheit beim FC Bayern.

Zwei Bosnier im Sturm

Im Sturm fehlt dagegen ein Spieler des Rekordmeisters. Mit Vedad Ibisevic ist aber auch im Angriff ein aktueller Bundesliga-Profi vertreten.

Vier Platzverweise handelte sich der Bosnier, der derzeit für Hertha BSC auf Torejagd geht, im Laufe seiner bisherigen Karriere ein. Ebenfalls auf vier Platzverweise kam Mohamadou Idrissou in 139 Bundesliga-Spielen.

Der Stürmer, der am häufigsten des Feldes verwiesen wurde, bringt es auf acht Platzverweise: Sergej Barbarez. Der Landsmann von Ibisevic flog fünf Mal als HSV-Spieler vom Platz, dreimal im Trikot von Borussia Dortmund.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel