vergrößernverkleinern
Manuel Baum hofft mit dem FC Augsburg auf den Klassenerhalt
Manuel Baum hofft mit dem FC Augsburg auf den Klassenerhalt © Getty Images

Nach fünf Spielen ohne Sieg steht der FC Augsburg und Trainer Manuel Baum unter enormen Druck. Der Coach glaubt fest an den Klassenerhalt.

Trainer Manuel Baum (37) gibt sich inmitten der Krise des abstiegsgefährdeten Bundesligisten FC Augsburg kämpferisch.

"Ich brenne richtig, das ist meine Gefühlslage", sagte der in der Kritik stehende Coach vor dem Gastspiel am Sonntag (15.30 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) bei Hertha BSC. "Wenn man sich für den Trainerjob entscheidet, weiß man, dass es Phasen gibt, wo es nicht so läuft", ergänzte er.

Trotz der zuletzt fünf Spiele ohne Sieg mit der bitteren Derby-Pleite gegen den FC Ingolstadt (2:3) ist der Glaube an den Klassenverbleib bei den Schwaben weiterhin groß. "Ich habe immer noch ein gutes Gefühl, ein super Gefühl, letzte Saison war die Situation noch viel prekärer. Wir wissen, dass wir stark sind, das werden wir in Berlin zu 100 Prozent auf den Platz bringen", sagte FCA-Außenverteidiger Philipp Max.

Optimismus vor Hertha-Spiel

Die heimstarken Berliner hält sein Trainer für "schlagbar. Für mich ist klar, was wir zu machen haben. Wir müssen defensiv deutlich stabiler und nach vorne deutlich zielstrebiger werden", sagte Baum, der auf den gesperrten Innenverteidiger Martin Hinteregger verzichten muss.

Ob das Gastspiel in der Hauptstadt für ihn zum Schicksalspiel werden könne? "Darüber mache ich mir keine Gedanken", sagte Baum, der von FCA-Manager Stefan Reuter zuletzt öffentliche Rückendeckung erhalten hatte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel