vergrößernverkleinern
SC Freiburg v 1. FSV Mainz 05 - Bundesliga
Nils Petersens (r.) Jokertor brachte dem SC Freiburg drei Punkte © Getty Images

Nils Petersen schießt den SC Freiburg gegen Mainz zum Sieg. Für den Stürmer ist es ein ganz besonderer Treffer: Er bringt ihm einen Bundesliga-Rekord ein.

Angreifer Nils Petersen vom SC Freiburg hat am Samstag in der Partie gegen den VfL Wolfsburg (1:0) das insgesamt 18. Joker-Tor seiner Bundesliga-Karriere erzielt und damit den bisherigen Rekordhalter Alexander Zickler eingeholt.

Allein in der Spielzeit 2016/17 erzielte der 28 Jahre alte Mittelstürmer acht Treffer nach seiner Einwechslung. Petersen benötigte für seine 18 Tore lediglich 55 Spiele, Zickler 102.

Die Liste der Bundesliga-Rekordjoker in der Übersicht:
   
1. Alexander Zickler (Dynamo Dresden, Bayern München) 18 Tore
1. Nils Petersen (Energie Cottbus, Bayern München, Werder Bremen, SC Freiburg) 18 
2. Claudio Pizarro (Bayern München, Werder Bremen) 16
3. Mehmet Scholl (Karlsruher SC, Bayern München) 14
3. Hans-Jörg Criens (Borussia Mönchengladbach, 1. FC Nürnberg) 14 
5. Frank Ordenewitz (Werder Bremen, 1. FC Köln, Hamburger SV) 13
5. Nelson Valdez (Werder Bremen, Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt) 13
5. Robert Lewandowski (Borussia Dortmund, Bayern München) 13
5. Günter Thiele (Fortuna Düsseldorf, Borussia Mönchengladbach) 13
5. Stefan Kohn (Bayer Leverkusen, Hannover 96, VfL Bochum, Werder Bremen, 1. FC Köln, Schalke 04) 13

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel