vergrößernverkleinern
Yvon Mvogo hechtet in Zukunft für Leipzig den Bällen hinterher © Getty Images

RB Leipzig gewinnt das Rennen um Yvon Mogo von Young Boys Bern. Sportdirektor Ralf Rangnick freut sich über die Verpflichtung des jungen Schweizers.

Bundesligist RB Leipzig hat wie erwartet zur kommenden Saison das Schweizer Torwart-Talent Yvon Mvogo von Young Boys Bern verpflichtet. Der 22-Jährige erhält bei den Sachsen einen Vierjahresvertrag bis 2021.

Für Bern bestritt Mvogo bislang 145 Pflichtspiele, in denen er 42-mal ohne Gegentor blieb. Der 1,90 Meter große Torhüter bestritt zudem schon 25 Europapokal-Einsätze. Auch der FSV Mainz und der SC Freiburg sollen an dem Schlussmann interessiert gewesen sein. 

"Yvon ist ein reaktionsschneller Torwart mit offensivem Stellungsspiel und sehr guter Athletik. Er bringt trotz seiner erst 22 Jahre bereits viel Erfahrung aus der Schweizer Super League, der Europa League und Einsätzen in den Schweizer U-Nationalmannschaften mit. Er ist ein ambitionierter Keeper, der bei uns den nächsten Schritt machen und sich hier weiter verbessern möchte. Wir freuen uns, dass es so frühzeitig mit seiner Verpflichtung geklappt hat", sagte Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick.

Der in Kamerun geborene Mvogo freut sich ebenfalls auf seine neue Aufgabe: "RB Leipzig ist ein sehr ambitionierter Verein mit einer jungen Mannschaft, die zu mir passt. Dieser Wechsel soll mich in meiner sportlichen Entwicklung weiter voranbringen und ist daher für mich der nächste logische Karriereschritt."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel