vergrößernverkleinern
Wechseln Sven Ulreich (l.) und Lukas Hradecky im Sommer die Fronten? © Getty Images

Der FC Bayern hat bekanntlich Interesse an Lukas Hradecky. Verlässt der Finne Eintracht Frankfurt, könnten die Hessen im Gegenzug in München fündig werden.

Der FC Bayern sucht bekanntlich einen neuen Torwart, Eintracht Frankfurts Lukas Hradecky soll beim Redkordmeister auf der Liste stehen. Der Finne könnte Sven Ulreich als Nummer zwei ersetzen - und Ulreich im Gegenzug Hradecky als Frankfurts Nummer 1?

Die Sportbild berichtet, dass Frankfurt ein möglicher neuer Arbeitsgeber für Ulreich wäre.

Der ehemalige Stuttgart-Keeper kennt Eintracht-Manager Fredi Bobic noch aus seiner Zeit bei den Schwaben und hat ein gutes Verhältnis zum Ex-Nationalspieler. Außerdem soll Ulreich bereit sein, auf einen Teil seines Gehalts (angeblich 2,5 Mio. Euro/Jahr) zu verzichten, um wieder regelmäßig zu spielen.

Video

Im Gegenzug könnte der FCB das von Hradecky geforderte Gehalt locker bezahlen und den 27-Jährigen als neue Nummer zwei verpflichten. Der Torwart hielt im Halbfinale des DFB-Pokals gegen Gladbach zwei Elfmeter und fordert bei einer Verlängerung über 2018 hinaus offenbar eine deutliche Gehaltserhöhung.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel