Video

Dortmunds Boss adelt den Verteidiger des FC Bayern. Er gewährt einen Einblick, wie er den Wechsel seines Ex-Kapitäns im Sommer erlebte.

Für Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke ist Bayerns Mats Hummels "der beste Innenverteidiger der Welt". Entsprechend schmerzlich war es für ihn, als der langjährige BVB-Kapitän zum Erzrivalen FC Bayern wechselte.

"In der Kombination Ausstrahlung, Spielaufbau und Defensive gibt es keinen Besseren", schwärmte Watzke im Volkswagen Doppelpass.

Video

Gleichwohl gestand der BVB-Boss, den Verlust des Leistungsträger nicht aufgefangen zu haben. "Mats kannst du nicht eins zu eins ersetzen. Ein Innenverteidiger auf diesem Niveau kostet 100 Millionen Euro, die haben wir nicht", sagte Watzke im Volkswagen Doppelpass.

Einen faden Beigeschmack hinterlässt Hummels' Abgang für Dortmunds Geschäftsführer allerdings nicht - weder mit Blick auf den Spieler noch auf das Verhältnis zu Hummels' neuem Arbeitgeber, dem FC Bayern.

"Das war das fairste Ding überhaupt", sagte Watzke zu dem Wechsel des Innenverteidigers im Sommer. "Er wollte zurück in seine Heimat. Das war das Entscheidendste."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel