vergrößernverkleinern
Paulo Dybala hat sich zum Topstar bei Juventus Turin entwickelt © Getty Images

Karl-Heinz Rummenigge schwärmt vom Juve-Star und würde den Argentinier gern verpflichten. Ein Transfer ist trotzdem nur unter einer Bedingung möglich.

Karl-Heinz Rummenigge hat zu einem Loblied auf Paulo Dybala von Juventus Turin ausgeholt.

"Es gibt in beiden Teams viele großartige Spieler. Ich denke da an jemanden wie Paulo Dybala", sagte Bayerns Vorstandsvorsitzender der Corriere dello Sport.

Trotz des bestehenden Interesses kann sich der FCB-Boss eine Verpflichtung im überhitzten Transfermarkt allerdings nicht vorstellen.

"Das Problem ist, dass keine guten Spieler in diesem Markt verkauft werden. Entweder musst du eine Summe jenseits jeglicher Realität zahlen, oder du bekommst sie nicht."

Dybala wird immer wieder mit dem FC Barcelona oder Real Madrid in Verbindung gebracht. Im Gespräch ist eine Ablösesumme jenseits der 100 Millionen Euro für den argentinischen Stürmer.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel