vergrößernverkleinern
Serge Gnabry wechselte im vergangenen Sommer vom FC Arsenal zu Werder Bremen © Getty Images

Die TSG Hoffenheim intensiviert ihre Bemühungen bei Serge Gnabry. Und auch Werder Bremens Shootingstar soll nicht von einem Wechsel abgeneigt sein.

Der Flirt zwischen Werder Bremens Shootingstar Serge Gnabry und der TSG Hoffenheim wird offenbar immer heißer.

Wie die Sport Bild berichtet, führen Gnabry und die Kraichgauer bereits gute und intensive Gespräche. Beide Seiten sollen sich einen Wechsel vorstellen können.

Gnabry ist demnach besonders von der Option Hoffenheim angetan, weil der Klub in der kommenden Saison voraussichtlich in der Champions League spielt.

"Er wird hier bleiben", verdeutlichte Bremens Sportchef Frank Baumann im Volkswagen Doppelpass auf SPORT1.

Video

Für Werder wäre ein Gnabry-Wechsel aber nur schwer zu verhindern. Laut der Sport Bild ist in Gnabrys Vertrag eine festgeschriebene Ablöse verankert, für die der Spieler die Weser im Sommer für knapp unter zehn Millionen Euro verlassen darf.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel