vergrößernverkleinern
FC Ingolstadt 04 v FC Augsburg - Bundesliga
Das Hinspiel in Ingolstadt gewann der FC Augsburg 2:0 © Getty Images

Fast die halbe Liga ist in den Abstiegskampf verwickelt. In den Mittwochs-Partien des 27. Spieltags muss Leverkusen nach Darmstadt, Augsburg empfängt Ingolstadt.

Teil zwei des 27. Spieltags der Bundesliga steht ganz im Zeichen des Abstiegs. In gleich vier Duellen - teils gegeneinander - kämpfen die Teams um wichtige Punkte im Tabellenkeller.

So empfängt das Tabellen-Schlusslicht Darmstadt 98 das nach dem enttäuschenden Auftritt gegen Wolfsburg neu in den Abstiegsstrudel geratene Team von Bayer Leverkusen (ab 20 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Augsburg bittet Ingolstadt zum Abstiegsknaller

Das ultimative Kellerduell steigt in Augsburg, wenn die Fuggerstädter im bayerischen Derby gegen den FC Ingolstadt (ab 20 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) spielen.

Die Schanzer hielten die Hoffnung auf den Klassenerhalt mit einem 2:1-Sieg gegen den Mitkonkurrenten Mainz 05 am Leben, während der FCA nach der 0:6-Klatsche gegen den FC Bayern München auf den Relegationsplatz abstürzte.

Wolfsburg empfängt Freiburg

Der VfL Wolfsburg tritt gegen den SC Freiburg (ab 20 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) an.

Die Mannschaft von Andries Jonker verpasste trotz Gomez-Dreierpack gegen Bayer Leverkusen einen Befreiungsschlag im Abstiegskampf und braucht dringend Punkte.

Mainz 05 braucht Sieg gegen Leipzig

Mainz 05 ist gegen das wiedererstarkte RB Leipzig (ab 20 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) gefragt.

Die Niederlage gegen Ingolstadt brachte die Mainzer in akute Abstiegsgefahr.

Mönchengladbach trifft auf Hertha

In der Partie zwischen Borussia Mönchengladbach und Hertha BSC (ab 20 Uhr in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) geht es um Punkte für das internationale Geschäft.

Die Fohlenelf steht vor eigenem Publikum unter Druck und droht, den Anschluss an die Europa-League-Plätze zu verlieren.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel