vergrößernverkleinern
Bastian Oczipka verstärkt die Königsblauen © Getty Images

Schalke 04 treibt seine Kaderplanung erfolgreich voran. Mit Bastian Oczipka kommt ein Nachfolger für Sead Kolasinac. Matija Nastasic darf nicht wechseln.

Der Wechsel von Bastian Oczipka zum Bundesligisten Schalke 04 ist perfekt, ein Transfer von Matija Nastasic zur AS Rom dagegen vom Tisch.

Oczipka kommt vom Liga-Konkurrenten Eintracht Frankfurt zu den Königsblauen und unterschrieb nach S04-Angaben einen Vertrag bis 2020. Über die Transfermodalitäten vereinbarten beide Klubs Stillschweigen, als Ablöse waren zuletzt sieben Millionen Euro im Gespräch.

Linksverteidiger Oczipka (28) soll auf Schalke den zum FC Arsenal abgewanderten Sead Kolasinac ersetzen.

Nastasic erhält keine Freigabe

"Bastian ist ein zuverlässiger Linksverteidiger, der die Bundesliga gut kennt. Er besitzt die Fähigkeit, seine Seite als Außenverteidiger defensiv zu schließen und offensiv dennoch für Gefahr zu sorgen", sagte Schalkes neuer Trainer Domenico Tedesco.

Oczipka stand seit Sommer 2012 bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag.

Matija Nastasic steht Schalke 04 möglicherweise nicht zur Verfügung
Matija Nastasic darf nicht zur AS Rom © Getty Images

Innenverteidiger Nastasic (24) wird laut Manager Christian Heidel in der kommenden Saison definitiv für Schalke spielen.

"Rom war interessiert, aber wir fangen jetzt nicht noch mal an, alles auf den Kopf zu stellen. Nastasic ist ein wichtiger Spieler, ein Innenverteidiger und Linksfuß, die gibt es nicht so häufig im Fußballgeschäft", sagte Heidel: "Wir wollen uns da nicht schwächen. Er ist Profi und kann damit umgehen, das ist völlig problemlos."

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel