vergrößernverkleinern
Borussia Dortmund v Hertha BSC - Bundesliga
Peter Bosz hält an seinem Rotationsprinzip fest © Getty Images

Dortmund - Nach dem verpatzten Champions-League-Start rechtfertigt Peter Bosz seine Rotationen. Gegen den 1. FC Köln erwartet der BVB-Coach wieder einen Sieg.

Vor dem Heimspiel am Sonntag gegen den 1. FC Köln (ab 18 Uhr im LIVETICKER) hat BVB-Trainer Peter Bosz seine Rotationen bei der Champions-League-Pleite gegen Tottenham Hotspur (1:3) gerechtfertigt.

"Wir werden auch in den kommenden Spielen rotieren. Wir haben einen breiten Kader mit hoher Qualität", sagte Bosz.

SPORT1 hat die Pressekonferenz zum Nachlesen:

+++ Das war's +++

Die Pressekonferenz mit Bosz ist zu Ende. 

+++ Lob für Toljan +++

"Ich war sehr zufrieden mit seiner Leistung gegen Tottenham. Er gibt uns viele Möglichkeiten, kann auf beiden Außenverteidiger-Positionen spielen", sagt Bosz über den Neuzugang.

+++ "Müssen wieder gewinnen" +++

Nach zwei Spielen ohne Sieg meint Bosz:

"Wir sind Borussia Dortmund und müssen immer gewinnen. Wenn man nicht gewinnt, dann spürt man das natürlich etwas. Freiburg war etwas anderes als gegen Tottenham. Da spielten wir in Überzahl, mehr als eine Stunde, da mussten wir treffen. Gegen Tottenham war es bitter. Wir müssen jetzt gegen Köln wieder gewinnen."

+++ BVB ein Bayern-Jäger? +++

"Naja, wenn ich auf die Tabelle schaue, müssen die Bayern zuerst uns überholen", sagt Bosz mit einem Lachen über die Titelchancen seines Teams. Etwas ernster fügt er dann hinzu: "Wir müssen von Spiel zu Spiel schauen. Jetzt ist es sicher noch zu früh, um darüber zu sprechen."

+++ Weigl "ab sofort einsatzbereit" +++

"Er ist ab sofort einsatzbereit. Wir müssen sehen, wann er seine Minuten bekommt."

+++ Lob für Yarmolenko +++

"Er ist knapp zwei Wochen bei uns. In der ersten Halbzeit hat er es gegen die Spurs hervorragend gemacht."

+++ Zu viel rotiert? +++

"Wir haben einen breiten Kader mit hoher Qualität. Davon muss man Gebrauch machen, vor allem wenn man alle drei Tage spielt", rechtfertigt Bosz seine fünf Startelf-Veränderungen gegen die Spurs und betont: "Wir werden auch in den kommenden Spielen rotieren."

+++ "Haben gut verteidigt" +++

"Es stimmt, dass wir einige Eins-gegen-Eins-Duelle hätten gewinnen müssen. Aber ich finde, wir haben gut verteidigt. Tore sind im Fußball das Wichtigste, ich weiß, aber bis auf die drei Tore hatten sie keine Chancen."

+++ "Müssen aufpassen" +++

"Köln ist eine gute Mannschaft, auch wenn sie noch keine Punkte haben. Wir müssen aufpassen", so der Niederländer.

+++ Wie geht's Götze? +++

Der Weltmeister hat sich gegen Tottenham verletzt. Fällt er am Sonntag aus? "Ich habe Mario Götze heute noch nicht gesehen. Wir trainieren erst um 16 Uhr, dann wissen wir mehr."

+++ Los geht's +++

Der Coach der Borussia ist da.

+++ PK-Beginn um 13 Uhr +++

Bosz wird um 13 Uhr zur Presserunde erwartet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel