vergrößernverkleinern
Simon Falette spielt bei Eintracht Frankfurt
Simon Falette spielt bei Eintracht Frankfurt © Getty Images

Nach seiner Notbremse im Spiel gegen den VfB Stuttgart wird Frankfurts Simon Falette vom DFB-Sportgericht gesperrt.

Das DFB-Sportgericht hat Simon Falette vom Bundesligisten Eintracht Frankfurt wegen unsportlichen Verhaltens für zwei Spiele gesperrt. Der Innenverteidiger war beim 2:1-Erfolg der Hessen am vergangenen Samstag gegen den VfB Stuttgart wegen einer Notbremse gegen Gästestürmer Simon Terodde des Feldes verwiesen worden (64.).

Im Anschluss an diese Aktion hatte Schiedsrichter Felix Brych nach Rücksprache mit dem Video-Assistenten den Elfmeter für den VfB in einen Freistoß umgewandelt.

Dieser führte nicht zum Torerfolg, so dass die in diesen Fällen vorgesehene Regelstrafe von zwei Spielen Sperre zu verhängen war. Das Urteil ist rechtskräftig.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel