vergrößernverkleinern
Thomas Helmer greift im Schlussspurt des Bundesliga Managers an © Sport1

Hallo liebe Freunde des Bundesliga-Managers von SPORT1,

als erstes gratuliere ich natürlich auch in der Kolumne zur Promi-Liga dem FC Bayern München zur 25. Deutschen Meisterschaft!

Es war wieder einmal eine beeindruckende Saison der Bayern, die nach der herb-kuriosen Elfmeter-Bruchlandung gegen den BVB im Halbfinale des DFB-Pokals jetzt natürlich ihre ganze Konzentration auf das Double internationaler Prägung mit dem Gewinn der Champions League legen werden. In der Bundesliga wird der unterlegene Guardiola aber nicht stärker rotieren lassen als bisher, da er sonst die Spieler aus ihrem Rhythmus bringen würde.

Für Klopp wäre ein DFB-Pokal-Triumph ein angemessener Abschied bezüglich seiner nicht hoch genug einzuschätzenden Leistung der vergangenen Jahre.

Der neue Bundesliga Manager von SPORT1: Jetzt gleich anmelden und kostenlos mitspielen!

Am 30. Spieltag sind meine 30 Punkte der drittbeste Wert hinter Spieltagssiegerin Laura (45) und Mario (33). In der Gesamtwertung bin ich (811 Punkte) jetzt nur noch einen Hauch von meinem Namensvetter (Thomas Strunz: 818 Zähler) entfernt.

Über die Befindlichkeiten meiner Spieler halte ich mich stets top informiert, um schnell genug reagieren zu können, falls einer meiner Spieler für das Wochenende ausfällt beziehungsweise auszufallen droht. Unvorteilhaft ist es natürlich, wenn sich der Spieler erst kurz vor der Aufstellungsfrist oder sogar erst danach verletzt.

Manchmal überrascht dann ja auch ein Reservespieler, von dem man nicht allzu viel erwartet hat. Der eben nur selten zum Einsatz kommt und daher auch nicht allzu viel vom Budget veranschlagen darf (Bundesliga Manager von SPORT1 - Jetzt anmelden und kostenlos mitspielen).

Nur noch vier Spieltage stehen an - jetzt gilt es nochmal alle Kräfte zu mobilisieren und weiter zielstrebig transferieren und aufstellen!

Euer Thomas

In der Bundesliga-Manager-Kolumne begründet SPORT1-Experte Thomas Helmer seine Kaderzusammenstellung und analysiert die Taktik der Konkurrenz in der Promi-Liga des Bundesliga Managers von SPORT1.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel