vergrößernverkleinern
Stefan Schnoor spricht über sein Erfolgsgeheimnis
Stefan Schnoor spricht über sein Erfolgsgeheimnis © SPORT1

In einem Herzschlagfinale setzt sich Stefan Schnoor vor Marko Rehmer in der Promi Liga des SPORT1 Bundesliga Managers durch. Dabei hilft ihm unter anderem ein Frankfurter.

Hallo liebe Freunde des Bundesliga-Managers von SPORT1,

was für ein Herzschlagfinale! Ich bin Meister der Promi-Liga des Bundesliga Managers von SPORT1 2015! Grandios! Vor dem finalen 34. Spieltag lag ich noch auf Rang 2 mit sechs Punkten Rückstand auf Marko Rehmer, der am 33. Spieltag noch doppelt so viele Punkte wie ich einheimste. Doch im Saisonfinale konterte ich seine Attacke umgehend und bin nun stolzer Titelträger der Promi-Liga des neuen Bundesliga Managers von SPORT1. Einfach super: super Team, super Liga, super Spiel, super Mitspieler, super Gefühl!

Meine 40 Punkte haben mir den Spieltagsieg beschert: Neun Punkte mehr als der ehemalige Frankfurter Marko an diesem Spieltag erzielt hat, was bedeutet, dass ich (1082 Punkte) mit einem minimalen Vorsprung von nur drei Punkten vor dem einstigen Vize-Weltmeister (1079 Punkte) als erster die Ziellinie überquert habe. Spürbare Spannung bis zum letzten Moment. Den dritten Platz behauptet Mario Basler (1051) souverän vor Laura Wontorra (989). Ein nettes Detail ist, dass ich mit dem mit Abstand niedrigsten Kader-Marktwert (90.534.000) die Meisterschaft geholt habe. Außer mir hat nur noch Oliver Schwesingers Team einen Marktwert von unter 100.000.000.

Ausgerechnet ein Frankfurter ragt punktuell in meinem Team am 34. Spieltag heraus und leistet seinen Beitrag zu meinem Last-Minute-Sieg: Neun Punkte holt Bastian Oczikpa – inklusive zwei Bonuspunkte als Bollwerk (mehr als 80 Prozent der Zweikämpfe gewonnen) und zwei Punkte für seine Torvorlage. Doch mein absoluter Punktegarant ist natürlich der Wolfsburger Kevin De Bruyne gewesen! Der Belgier ist bei weitem der punktbeste Spieler aller Spieler des Bundesliga Managers von SPORT1. Mit 168 Punkten thront er auf Rang 1. Auf Platz 2 folgt Arjen Robben deutlich dahinter mit 139 Zählern.

Eine mitreißende Saison geht zu Ende. Jetzt feiere ich erst einmal die Promi-Liga-Meisterschaft und dann stehen ja noch die Relegationsrückspiele und das Pokal-Finale bevor.

Glückwunsch allen Meistern des Bundesliga Managers von SPORT1. Allen anderen wie auch den Meistern wünsche ich viel Erfolg für die nächste Saison!

 Euer Stefan

In der Bundesliga-Manager-Kolumne begründet SPORT1-Experte Stefan Schnoor seine Kaderzusammenstellung und analysiert die Taktik der Konkurrenz in der Promi-Liga des Bundesliga Managers von SPORT1.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel