vergrößernverkleinern
Lukas Hinterseer (l.) und Harvard Nordtveit (r.) sind die neuen Hoffnungsträger im Team von Laura Wontorra © © SPORT1-Grafik: Philipp Heinemann/Getty Images

Ismaning - In der Promi-Liga lässt sich Laura Wontorra von teils bitteren Rückschlägen nicht unterkriegen und zeigt sich kämpferisch. Drei Neuverpflichtungen sollen die Wende bringen.

Hallo liebe Freunde des Bundesliga Managers von SPORT1,

die Englische Woche in der Bundesliga kommt genau zum richtigen Zeitpunkt. Am 23. Spieltag hatte ich mit mehreren Ausfällen zu kämpfen: Vladimir Darida musste wegen seiner fünften Gelben Karte pausieren.

Eric Choupo-Moting fehlte verletzungsbedingt und der Transfermarkt hatte in den Tagen vor diesem Spieltag keine leistungsstarke Alternative für den Schalker Stürmer zu bieten. Meine Notverpflichtung Alexander Milosevic, Hannovers Winterneuzugang, verletzte sich dann auch noch, nachdem der Kauf schon vollzogen war und es zeitlich nicht mehr möglich war darauf zu reagieren.

Am schlimmsten trifft mich aber natürlich die verdammte Verletzung von Simon Zoller! Mein stürmischer Kölner Kapitän hat sich erneut einen Faserriss zugezogen und fehlt dem FC mehrere Wochen! Zwar hat er diese bittere Verletzung schon am 21. Spieltag in der Partie gegen Eintracht Frankfurt erlitten, aber als Zeichen meines symbolischen Beistands habe ich ihn nicht verkauft und werde ich auch garantiert nicht.

Zu meinem Manager Glück traf dann zumindest mein Ersatzkapitän Anthony Ujah am Wochenende für Werder gegen Darmstadt und glättete die Wogen ein bisschen. Jetzt heißt es Ärmel hochkrempeln, das Team ausmisten (bis auf meine Ausnahme) und den Blick nach vorne richten.

Den neuen Bundesliga Manager von SPORT1 jetzt spielen - auf das Bild klicken
Den neuen Bundesliga Manager von SPORT1 jetzt spielen - auf das Bild klicken © SPORT1

Die Schonzeit für Choupo-Moting und Fin Bartels ist vorbei. Die beiden habe ich gleich nach dem Spieltag verkauft, da endlich qualitativ hochwertigerer Ersatz auf dem Transfermarkt zu finden war, zumindest für die Englische Woche.

Meine kurzfristigen Neuzugänge sind Gladbachs Harvard Nordtveit, Lukas Hinterseer vom FC Ingolstadt und der Hoffenheimer Andrej Kramaric. Nordtveit spielt eine hervorragende Saison, hat als Defensivallrounder schon vier Saisontore und einen Assist vorzuweisen.

Abwehrtechnisch sind seine Qualitäten unbestritten, was sich durch ein erhöhtes Interesse anderer Klubs bemerkbar macht und auch von BMG-Trainer Andre Schubert erfährt der Norweger höchste Wertschätzung. Im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart bin ich zuversichtlich, dass der 25-Jährige wieder mit seiner Zweikampfstärke zu überzeugen weiß.

Einen Lauf hat Hinterseer: In den letzten beiden Partien hat er jeweils einmal getroffen und spielt mit Aufsteiger Ingolstadt eine beeindruckende Premierensaison, wenn auch etwas ruppig. Aber die Bundesliga ist schließlich keine Kuschelecke. Im Duell gegen Köln am Dienstag Abend wünsche ich ihm den Ehrentreffer.

Von Kramaric habe ich mir noch kein volles Bild machen können. In seinem zweiten Einsatz über die volle Spielzeit hat er sein erstes Bundesligator erzielt, hat sich aber auch seinen ersten Platzverweis in der Bundesliga abgeholt.

Im Sonntagsspiel von 1899 bei Dortmund saß er zwar 90 Minuten auf der Bank, aber ich denke TSG-Trainer Julian Nagelsmann wird gegen Augsburg wieder rotieren und den kroatischen Nationalspieler von Beginn an bringen.

Der 24. Spieltag kann kommen, ich bin bereit!

Eure Laura

In der Bundesliga-Manager-Kolumne begründet SPORT1-Moderatorin Laura Wontorra ihre Kaderzusammenstellung und analysiert die Taktik der Konkurrenz in der Promi-Liga des Bundesliga Managers von SPORT1.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel