vergrößernverkleinern
Jean Pierre Kraemers (l.) punktbester Spieler ist Marco Reus © SPORT1-Grafik: Philipp Heinemann/Getty Images

Ismaning - In der Promi-Liga liefert sich Jean Pierre Kraemer ein Duell auf Augenhöhe mit den früheren Europameistern Thomas Strunz und Thomas Helmer. Marco Reus ist sein Turbolader.

Hallo liebe Freunde des Bundesliga Managers von SPORT1,

in den Schlussrunden der Bundesliga liefere ich mir ein heißes Duell mit Thomas Strunz. Der Europameister von 1996 liegt nach dem 32. Spieltag mit einem Vorsprung von zwei Punkten nicht mal eine Nasenspitze vor mir. Auch Thomas Helmer, ebenfalls zeitgleicher Europameister an der Seite von Strunz, ist mit einer Differenz von 27 Zählern nur eine Autolänge voraus.

Nach hinten habe ich mir eine Knautschzone von 31 Punkten auf meinen ersten Verfolger Stefan Kretzschmar erspielt. Jetzt heißt es nochmals volle Konzentration in den letzten Runden!

Mein Turbolader in Sachen Punkten ist Marco Reus von Borussia Dortmund. Auf bislang 85 Punkte kommt Reus in der laufenden Saison und ist damit mein punktbester Spieler, gefolgt von seinem Teamkollegen Ilkay Gündogan, der beim 5:1-Triumph der schwarz-gelben nicht ran durfte und jetzt leider den Rest der Saison und für die EM ausfällt - ein ganz schön harte Nuss!

Den neuen Bundesliga Manager von SPORT1 jetzt spielen - auf das Bild klicken
Den neuen Bundesliga Manager von SPORT1 jetzt spielen - auf das Bild klicken © SPORT1

Das kommt mir natürlich in der entscheidenden Phase der Promi-Liga-Saison nicht gerade gelegen. Ganz im Gegensatz zu Reus, der gegen Wolfsburg ein Tor erzielte.

Zehn meiner 17 Punkten an diesem Spieltag sind sein Verdienst. Auf den Nationalspieler kann ich mich als antreibende Kraft blind verlassen. Meine dringlichste Aufgabe ist vor dem 33. Spieltag gewesen, einen Ersatz für Leon Balogun zu finden.

Der Mainzer ist nachträglich gesperrt worden, weil er seinem Frankfurter Gegenspieler Carlos Zambrano am vorherigen Spieltag sein Knie in die Magengegend gestoßen hat.

Da es dem Schiedsrichter entgangen war, konnte im Nachhinein schließlich doch noch eine Bestrafung erfolgen. Meine Wahl ist auf Ömer Toprak gefallen.

Sein unbändiger Wille und seine Zweikampfstärke imponierten mir schon über die ganze Saison. Von ihm erwarte ich mir die wichtigen Punkte, um am Saisonende noch vor Strunz und Helmer zu stehen. 

Am 33. Spieltag gastiert der türkische Nationalspieler mit Bayer Leverkusen bei Borussia Mönchengladbach. Ich hoffe zwar, dass Gladbach gewinnt, aber es sind ja auch Konstellationen möglich, in denen die Fohlen den Sieg holen und Toprak keine individuelle Teilschuld an der Niederlage hat. Von seinen Qualitäten bin ich jedenfalls in höchstem Maße überzeugt.

Wie auch von einem positiven Saisonfinale für mich! Aus dem Windschatten heraus werde ich versuchen, Strunz und Helmer auf der Zielgeraden noch zu überholen!

Euer JP

In der Bundesliga-Manager-Kolumne begründet SPORT1-Moderator Jean Pierre Kraemer seine Kaderzusammenstellung und analysiert die Taktik der Konkurrenz in der Promi-Liga des Bundesliga Managers von SPORT1.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel