vergrößernverkleinern
Sead Kolasinac spielt seit Wochen in bestechender Form © SPORT1-Grafik: Marc Tirl / Getty Images

Der Schalker Sead Kolasinac holt am 12. Spieltag des Bundesliga Managers die meisten Punkte. In der SPORT1-Promi-Liga wird das Duell an der Spitze immer heißer.

Liebe Freunde des Bundesliga Managers,

abseits des spannenden Duells an der Tabellenspitze zwischen Aufsteiger RB Leipzig und Rekordmeister Bayern München hat sich in den vergangenen Wochen eine Mannschaft stetig in höhere Regionen verbessert. Nach dem 3:1-Sieg gegen Darmstadt 98 am 12. Spieltag ist der FC Schalke 04 auf Platz acht vorgestoßen - und das nach einem katastrophalen Saisonstart mit null Punkten aus den ersten fünf Spielen.

Sinnbildlich für das Hoch der Gelsenkirchener steht der zweikampfstarke Abwehrspieler Sead Kolasinac. Der Deutsch-Bosnier ist seit Wochen einer der auffälligsten Schalker, gegen Darmstadt erzielte er gar sein erstes Saisontor.

Im Offiziellen Bundesliga Fantasy Manager auf SPORT1 holte der 23-Jährige mit 18 Punkten so viele Zähler wie kein anderer Spieler. Garant dafür war neben seines Tores - für das er als Abwehrspieler sechs Punkte erhielt - vor allem seine hohe Anzahl gewonnener Zweikämpfe, wofür es allein neun Punkte gab.

Mit seinem Spielstil hat sich das Schalker Eigengewächs längst in die Herzen der S04-Fans gespielt: Kampf ist Trumpf - das kommt gut an.

Hinter Kolasinac folgen in der Spieltagswertung HSV-Doppeltorschütze Michael Gregoritsch (16 Punkte) und Bayern-Antreiber Thiago (15). Mit Eric Maxim Choupo-Moting (13), Naldo und Alessandro Schöpf (jeweils 10) punkteten in dieser Kategorie drei weitere Schalker zweistellig.

Modeste weiter mit den meisten Punkten

In der Wertung der Gesamtpunktbesten thront weiter Anthony Modeste auf der Spitze. Der Kölner Torjäger liegt mit 135 Punkten deutlich vor Robert Lewandowski (120/Bayern München).

Dritter ist der Herthaner Vedad Ibisevic (120). Der Bosnier traf gegen Mainz doppelt, vergab aber eine noch bessere Platzierung durch seine Gelb-Rote Karte - das wird beim Offiziellen Bundesliga Fantasy Manager auf SPORT1 mit drei Minuspunkten bestraft. Am kommenden Wochenende kann er zudem nicht auf Punktejagd gehen.

Schalkes Aufschwung macht sich auch in dieser Kategorie bemerkbar. Vor allem Choupo-Moting (88) und Nabil Bentaleb (85) klopfen an die Top 25 an.

Tagessieger SPORT1.fm gleichauf mit Stutzky

In der SPORT1-Promi-Liga spitzt sich der Zweikampf um die Top-Position immer mehr zu. Das Team von SPORT1.fm gewann mit 96 Punkten die Tageswertung und schloss zu Titelverteidiger Jochen Stutzky auf. Erste Verfolgerin ist mit SPORT1-Moderatorin Nele Schenker die beste weibliche Teilnehmerin an der SPORT1-Promi-LigaSPORT1-Experte Marcel Reif verbesserte sich auf den achten Platz.

Die Reihenfolge: 1. Jochen Stutzky (1093 Punkte), 1. SPORT1.fm (1093), 3. Nele Schenker (931), 4. Ruth Hofmann (920), 5. Rudi Brückner (888), 6. Thomas Strunz (884), 7. Stefan Schnoor (834), 8. Marcel Reif (808), 9. Thomas Helmer (805), 10. Olaf Thon (795), 11. Laura Wontorra (765), 12. Oliver Schwesinger (714).

So funktioniert der Bundesliga-Manager

Jeder Manager muss aus einer Liste der verfügbaren Spieler einen 15 Mann starken Kader zusammenstellen. Dieser besteht immer aus zwei Torhütern, je fünf Verteidigern und Mittelfeldspielern sowie drei Stürmern. Vorsicht: Dafür hat jeder Spieler ein Budget von 150 Millionen zur Verfügung.

Vor jedem Spieltag muss aus elf Spielern des Kaders eine Anfangsformation gewählt werden. Natürlich kann der Kader während der Saison auf dem Transfermarkt angepasst werden. Dieser ist jeweils zwischen den Spieltagen geöffnet.

Jeder Manager wird an der Gesamtliga und der Liga seines Lieblingsvereins teilnehmen. Man kann aber auch mit Freunden und Kollegen in einer Mini-Liga gegeneinander antreten. Die Teilnahme am Bundesliga Manager ist kostenlos.

Die ausführlichen Spielregeln und noch mehr Informationen zum Bundesliga Manager gibt es unter bundesligamanager.sport1.de.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel