vergrößernverkleinern
Chicharito hat dem 20. Spieltag seinen Stempel aufgedrückt © SPORT1-Grafik: Getty Images/SPORT1

Leverkusens Doppelpacker Chicharito ist am 20. Spieltag des Bundesliga Managers der überragender Spieler. In der SPORT1-Promi-Liga setzt sich der Führende etwas ab.

Liebe Freunde des Bundesliga Managers,

ein nur 1,75 Meter großer Stürmer hat am 20. Spieltag der Bundesliga für eines der sportlichen Highlights gesorgt: die "kleine "Erbse" Chicharito erzielte beim 3:0-Sieg von Bayer Leverkusen gegen Eintracht Frankfurt zwei Tore für den Champions-League-Achtelfinalisten. Javier Hernandez kommt in der Rückrunde immer besser in Fahrt. Für drei der letzten vier Leverkusener Tore in der Bundesliga war der 28-Jährige verantwortlich.

Darüber freuen sich auch alle Teilnehmer des Offiziellen Bundesliga Managers auf SPORT1, die Chicharito in ihrem Kader haben. 17 Punkte holte er durch seine Galavorstellung, so viele wie kein anderer Spieler am vergangenen Wochenende. Punktbester des Bundesliga Managers war Chicharito bereits am 5. Spieltag. Damals war er sogar noch wertvoller, kam nach drei Toren in Mainz auf 19 Punkte.

Neben seinen zwei Toren - dafür erhielt Chicharito sechs Punkte - trugen auch seine fünf Torschüsse (2 Punkte) und viele gewonnene Zweikämpfe (4) diesmal zu seinem Tagesbestwert bei.

Auf den Stürmer folgt im Ranking der Spieltagsbesten mit Wendell ein Teamkollege. Der Brasilianer brachte es wie auch Vincenzo Grifo (SC Freiburg) und Kyriakos Papadopoulos (Hamburger SV) auf 15 Punkte.

Lewandowski hält Modeste auf Abstand

In der Wertung der Gesamtpunktbesten liegt weiter Bayern-Torjäger Robert Lewandowski vorne. Anthony Modeste vom 1. FC Köln konnte seinen Rückstand mit seinen zehn Punkten nur um einen Punkt verringern und liegt 20 Punkte hinter dem Polen (215:195). Die nachfolgenden Willi Orban (RB Leipzig/171) und Pierre-Emerick-Aubameyang (Borussia Dortmund/168) weisen bereits einen Respektsabstand auf das Spitzenduo auf.

Überhaupt war der 20. Spieltag im Bundesliga Manager kein guter für die Spieler aus Leipzig und Dortmund. Am besten punktete noch Naby Keita (Leipzig/8), während Raphael Guerreiro und Emre Mor mit jeweils mageren sieben Pünktchen beste Borussen waren.

Promi-Liga: Tagessieg für Strunz

In der SPORT1-Promi-Liga sicherte sich Thomas Strunz den Tagessieg. Mit 99 Punkten verfehlte der SPORT1-Experte nur ganz knapp den dreistelligen Punktebereich. Sechs Zähler weniger sammelte das Team von SPORT1.fm, das sich in der Gesamtwertung jedoch etwas von seinem schärfsten Verfolger Jochen Stutzky absetzen konnte. Der Titelverteidiger landete mit 72 Punkten lediglich auf Platz acht der internen Spieltagswertung und hat jetzt 30 Punkte Rückstand.

Die Rangfolge: 1. SPORT1.fm (1804), 2. Jochen Stutzky (1774), 3. Nele Schenker (1626), 4. Thomas Strunz (1570), 5. Ruth Hofmann (1537), 6. Rudi Brückner (1465), 7. Thomas Helmer (1454), 8. Stefan Schnoor (1419), 9. Laura Wontorra (1397), 10. Marcel Reif (1392), 11. Olaf Thon (1345), 12. Oliver Schwesinger (1307).

So funktioniert der Bundesliga-Manager

Jeder Manager muss aus einer Liste der verfügbaren Spieler einen 15 Mann starken Kader zusammenstellen. Dieser besteht immer aus zwei Torhütern, je fünf Verteidigern und Mittelfeldspielern sowie drei Stürmern. Dafür hat jeder Spieler ein Budget von 150 Millionen zur Verfügung.

Vor jedem Spieltag muss aus elf Spielern des Kaders eine Anfangsformation gewählt werden. Natürlich kann der Kader während der Saison auf dem Transfermarkt angepasst werden. Dieser ist jeweils zwischen den Spieltagen geöffnet.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel