Der 1. FC Köln ein Verein mit langer Tradition

Der 1. FC Köln, dessen Vereinsfarben Rot und Weiß sind, entstand am 13. Februar 1948 durch eine Fusion der beiden Clubs Spielvereinigung Sülz 07 und Kölner BC 01. Die Verantwortlichen versprachen sich durch den Zusammenschluss sportliche Erfolge und größere wirtschaftliche Unabhängigkeit. Das Wappentier der Mannschaft ist seit 1950 ein Geißbock denn in diesem Jahr wurde dem Team der Geißbock Hennes von einer Zirkusdirektorin übergeben, der sich schon bald zum Maskottchen des Vereins entwickelte. Von diesem Zeitpunkt an unterstützten er und seine Nachfolger den Verein bei Heimspielen immer wieder von der Außenlinie aus.

Heimstätten und wichtige Spieler des 1. FC Köln

Bis zum Jahr 2004 fanden die Heimspiele des Vereins im Müngersdorfer Stadion statt. Da Köln ein Austragungsort der WM 2006 sein sollte, wurde die heutige Heimstätte, das RheinEnergieStadion, im Zeitraum von 2002 bis 2004 errichtet. Insgesamt bietet diese Fußballarena Platz für knapp 50.000 Zuschauer. Die Kölner Stadien waren Schauplätze spannender Heimspiele des Clubs, für den schon viele namhafte Fußballer aufliefen. Dazu zählt etwa Lukas Podolski, der seit seiner Jugend bei seinem Heimatverein spielte. Der deutsche Nationalspieler war mehrere Jahre beim 1. FC Köln aktiv, ehe er zwischenzeitlich zum FC Bayern München wechselte. Weitere bekannte Spieler des Vereins sind beispielsweise Thomas Häßler, Pierre Littbarski, Klaus Fischer, Dirk Lottner und Bruno Labbadia.

Sportliche Erfolge

Im Jahr 1963 gehörte der 1. FC Köln zu den Gründungsmitgliedern der deutschen Bundesliga. Von diesem Zeitpunkt an spielte der Verein für 35 Bundesliga-Saisons in Folge in der höchsten deutschen Spielklasse. 1998 musste das Team den Abstieg in die Zweite Bundesliga verkraften in der Folge stieg die Mannschaft noch mehrere Male in die erste Liga auf und wieder ab. Trotz dieser zwischenzeitlichen Abstiege kann der Club aber auf viele wichtige Erfolge zurückblicken. So gewann der Verein in den Jahren 1962, 1964 und 1978 die deutsche Meisterschaft und konnte 1968, 1977, 1978 und 1983 den DFB-Pokal erringen. Zudem schaffte es das Team 1986 in das UEFA-Pokal-Finale, in dem es allerdings Real Madrid mit 1:5 unterlag.

News
1. FC Koeln v VfL Wolfsburg - Bundesliga
Vor dem Pokalfinale gegen Dortmund
Wolfsburg schaltet in den Angriffsmodus
Update Wolfsburg ist Vizemeister, doch beim VfL dreht sich alles um das Pokalfinale gegen Dortmund. Manager Allofs spöttelt über den BVB, Köln feiert eine gelungene Saison. mehr »
1. FC Koeln v VfL Wolfsburg - Bundesliga
Tränen beim Abschied aus Köln
Pfiffe bringen Ujah zum Weinen
Anthony Ujah wird bei seinem Abschied vom 1. FC Köln gnadenlos ausgepfiffen. Der Stürmer kann die Tränen nicht zurückhalten und entschuldigt sich bei den Fans. mehr »
FBL-GER-BUNDESLIGA-COLOGNE-WOLFSBURG
Unentschieden in Köln
Wolfsburg sichert Vizemeisterschaft
Mit einem Punkt gegen Köln gewinnt Wolfsburg die Vizemeisterschaft. Die Wölfe verpassen trotzdem einen Klub-Rekord. Köln beendet die Rückrunde ohne Heimniederlage. mehr »
Timo Horn vom 1. FC Köln - Bundesliga
Geißböcke vor Rekord
Köln kann Rekord der Bayern knacken
Zum Saisonabschluss gegen den VfL Wolfsburg können die Rheinländer um Torhüter Timo Horn am Samstag eine fast 50 Jahre alte Bestmarke der Münchner übertrumpfen. mehr »
1. FSV Mainz 05 v 1. FC Koeln - Bundesliga
Sieg gegen Köln wird zur Nebensache
Mainz feiert Noveski und ehrt Soto
Update Die Emotionen rund um den Abschied von Nikolce Noveski stellen den Mainzer Sieg gegen Köln in den Schatten. Die Fans denken aber auch an den schwer verletzten Elkin Soto. mehr »
1. FSV Mainz 05 v 1. FC Koeln - Bundesliga
FC verpasst Europa League
Mainz vermasselt Kölner Traum
Eine kleine Chance hatte der FC noch auf die Europa League - nach einem unkonzentrierten Spiel in Mainz hat sich das erledigt. Der FSV feiert sich und eine Klublegende. mehr »
Toni Kroos Real Madrid
Der SPORT1 Newsflash
Der SPORT1 Newsflash
Kroos nimmt Ancelotti in Schutz / Köln will keinen Investor / Mertesacker hofft auf Sieg im Old Trafford / Dortmund bangt um Bender und Kehl mehr »
Jörg Schamdtke vom 1. FC Koeln v VfB Stuttgart - Bundesliga
1. FC Köln: Manager Jörg Schmadtke über Investoren - "Zu viel Tradition"
Schmadtke erteilt Investoren Absage
mehr »
1. FC Koeln v FC Augsburg - Bundesliga
1. FC Köln froh über Ende von Zuschauer-Ausschluss
Köln froh über Fan-Rückkehr
mehr »
Jörg Schmadtke ist seit Juli 2013 Geschäftsführer Sport beim 1. FC Köln
1. FC Köln kann dank Klassenerhalt Transfers finalisieren
Schmadtke kündigt Neuzugänge an
mehr »