VfB Stuttgart v FC Augsburg - Bundesliga

Geschichte und Erfolge des VfB Stuttgart

Der Verein für Bewegungsspiele Stuttgart e. V. wurde am 09. September 1893 gegründet. Zunächst agierten die rund 20 Gründungsmitglieder unter dem Namen FV 93 Stuttgart. Erst durch die Fusion mit dem Verein Kronenklub Stuttgart wurde im Jahre 1912 der Name zu VfB Stuttgart geändert. Die Spielklasse im Bereich Fußball war von Beginn an die Südkreisliga, damals die höchste deutsche Spielklasse. Voraussetzung für diese Einstufung war allerdings ein Sieg gegen den FV Mühlburg in einem Entscheidungsspiel. Nach den Kriegen konnte man im Jahre 1950 mit der ersten Deutschen Meisterschaft einen großen Erfolg erzielen. In anderen Saisons folgten weitere Titel. Auch im DFB-Pokal war der VfB Stuttgart erfolgreich: Mehrmals erlangte der Verein diesen Titel. Auf internationaler Ebene waren wichtige Erfolge die Finalteilnahmen im UEFA Cup sowie im damaligen Europapokal der Pokalsieger. Diese Spiele endeten jedoch jeweils mit einer Niederlage.

Stadion und Kennzeichen

Der Verein ist im Laufe der Zeit kontinuierlich gewachsen. Dies wird insbesondere durch die stets wachsende Mitgliederzahl deutlich. Austragungsort der Heimspiele ist die Mercedes-Benz Arena. Seit einem aufwendigen Umbau bietet das Stadion 60.449 Zuschauern Platz. Das Stadion des VfB ist eine der moderneren Spielstätten in Deutschland und wird auch immer wieder für internationale Spiele genutzt. Ein Highlight war beispielsweise die Austragung des Spiels um Platz drei bei der WM 2006 in Deutschland. Das zentrale Erkennungsmerkmal des Vereins in Fußballdeutschland ist der rote Brustring.

Weitere Entwicklung des VfB Stuttgart

Nach einigen eher erfolglosen Jahren machte der VfB Mitte der 90er Jahre wieder positiv auf sich aufmerksam. Auslöser war die Spielerkombination Balakov, Bobic, Elber, die den Fans eine sehr anspruchsvolle Spielweise bot. Der ehemalige Stürmer Fredi Bobic übernahm nach seiner Karriere als Fußballspieler das Amt des Sportdirektors beim Stuttgarter Verein. Ein sehr großer Erfolg für die Schwaben war die Meisterschaft im Jahr 2007. In den darauffolgenden Jahren befand sich der Verein häufig in den niederen Regionen der Bundesliga. Dies liegt unter den Ansprüchen des Traditionsclubs, weshalb er zielstrebig daran arbeitete, die Situation wieder zu verbessern.

News
Alexander Zorniger als Trainer von RB Leipzig
Als Plan B statt Stevens
Zorniger angeblich Kandidat beim VfB
Update Der ehemalige Trainer von RB Leipzig wird in Stuttgarter Medien mit dem VfB in Verbindung gebracht. Der Klub wäre für den 47-Jährigen kein Neuland. mehr »
Robin Dutt tritt die Nachfolge des entlassenen Fredi Bobic an
Interview mit SPORT1
Dutt betont "Wir-Gefühl"
Exklusiv Der abstiegsbedrohte VfB Stuttgart sieht sich trotz der Niederlage gegen Borussia Dortmund gestärkt. Robin Dutt erkennt im SPORT1-Interview einen "Schulterschluss". mehr »
SPORT1-Kolumnist Thomas Berthold (l.) glaubt nicht mehr an eine Zukunft von Huub Stevens in Stuttgart
Die Spieltagskolumne von Thomas Berthold
"Für Stevens sehe ich schwarz"
Exklusiv Thomas Berthold erklärt in seiner SPORT1-Kolumne, warum Mainz auf einen Trainer aus dem U-Bereich setzt. An die Zukunft von Stevens beim VfB glaubt er nicht mehr. mehr »
Der Absturz des VfB Stuttgart zwischen 2010 und 2015
VfB Stuttgart droht der Abstieg
In fünf Jahren ins Verderben
Der VfB Stuttgart erlebt in den letzten Jahren einen bitteren Absturz. Die Gründe sind vielfältig, die Aussichten düster. Ehrenpräsident Staudt bleibt bei SPORT1 optimistisch. mehr »
Armin Veh im Volkswagen Doppelpass
Tabellenletzter der Bundesliga
Veh kritisiert Entwicklung des VfB
Exklusiv Für den ehemaligen Trainer des VfB ist die Krise nicht überraschend. Er und SPORT1-Experte Thomas Strunz denken schon über die künftige Rollenverteilung in Stuttgart nach. mehr »
VfB Stuttgart gegen Borussia Dortmund in der Bundesliga
VfB Stuttgart im Abstiegskampf
Ideenlos in Richtung Zweite Liga
Update Der VfB Stuttgart verliert gegen Dortmund und im Abstiegskampf weiter an Boden. Pechvogel Timo Baumgartl äußert bei SPORT1 Verständnis für den Zorn der eigenen Fans. mehr »
Fussball: Ligapokal 2004, VfB Stuttgart-VfL Bochum
Stuttgarts Ex-Spieler übt scharfe Kritik
Meißner kritisiert den VfB
Exklusiv Ex-VfB-Profi Silvio Meißner spricht bei SPORT1 über die prekäre Situation in Stuttgart. Für ihn ist die Offensivschwäche das größte Manko. Auch die Bosse greift er an. mehr »
Borussia Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang feiert mit Shinji Kagawa und Kevin Kampl seinen Treffer gegen den VfB Stuttgart
BVB feiert dritten Sieg in Serie
Dortmund klettert aus dem Keller
Borussia Dortmund distanziert sich mit dem Sieg beim VfB Stuttgart immer mehr von der Abstiegszone. Die Schwaben liefern einen Offenbarungseid ab und sind noch gut bedient. mehr »
Pierre-Emerick Aubameyang (M.) erzielte den ersten Treffer für den BVB
Borussia Dortmund siegt am 22. Spieltag beim VfB Stuttgart
Dortmund feiert Sieg in Stuttgart
mehr »
Mats Hummels und Neven Subotic von Borussia Dortmund sind frustriert
Hummels nicht in der Startelf von Borussia Dortmund in Stuttgart
Hummels beim BVB nur auf der Bank
mehr »