vergrößernverkleinern
Francesco Totti (l.) und der AS Rom gewannen ihr Liga-Spiel gegen Chievo Verona vor dem Champions-League-Heimspiel gegen den FC Bayern

München - Die Gegner der deutschen Teams sind gerüstet für die Duelle in der Champions League. Nur Leverkusens russischer Kontrahent wankt.

Die Gruppengegner der deutschen Teams sind für die anstehenden Duelle in der Champions-League gut gerüstet. Nur Leverkusens Kontrahent in der Königsklasse strauchelte.

AS Rom: Früher Schlusspunkt durch Totti

Der italienische Vizemeister AS Rom setzte sich drei Tage vor dem Heimspiel gegen den FC Bayern München (Di., ab 20.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SPORT1.fm) in der Serie A gegen Chievo Verona 3:0 (3:0) durch.

Mattia Destro (4.), Adem Ljajic (25. ) und Routinier Francesco Totti (33., Foulelfmeter) erzielten die Treffer der Römer.

Galatasaray Istanbul: Später Doppelpack

Borussia Dortmunds Kontrahent Galatasaray Istanbul feierte mit dem 2:1 (0:0) im Stadt-Derby gegen Meister Fenerbahce ebenfalls eine gelungene Generalprobe.

Der niederländische Nationalspieler Wesley Sneijder (88./90.) sorgte mit einem späten Doppelpack für den Sieg. Der BVB tritt am Mittwoch (ab 20.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SPORT1.fm) beim türkischen Pokalsieger an.

Sporting Lissabon: Souveräner Pokalspielsieg

Portugals Vizemeister Sporting Lissabon musste vor dem Spiel bei Schalke 04 am Dienstag (ab 20.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SPORT1.fm) im nationalen Pokal antreten. In der dritten Runde gelang beim FC Porto ein souveräner 3:1 (2:1)-Erfolg.

Der Spanier Ivan Marcano (31., Eigentor), Sporting-Star Nani (39.) und der Peruaner Andre Carrillo (83.) trafen für die Gäste.

Zenit St. Petersburg: Erfolgreiche Aufholjagd

Einzig Bayer Leverkusens Gegner Zenit St. Petersburg ließ Federn.

Der russische Tabellenführer spielte am Samstag in der Premier Liga nur 2:2 (1:2) bei FK Krasnodar. Dabei kämpfte sich Zenit nach einem 0:2-Rückstand dank der Tore von Javi Garcia (39.) und Hulk (60.) zurück ins Spiel.

Die Russen treten am Mittwoch (Di., ab 20.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SPORT1.fm) in Leverkusen an.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel