vergrößernverkleinern
Mit fünf Toren für Donezk egalisierte Luiz Adriano den Rekord von Lionel Messi

München - Luiz Adriano erzielt fünf Tore und egalisiert den Rekord von Lionel Messi. Barcelona und Chelsea marschieren. ManCity droht das Aus.

Die früheren Titelträger FC Barcelona und FC Chelsea nehmen nach ihren klaren Siegen am dritten Spieltag der Champions-League Kurs auf das Achtelfinale. 

Barca mit Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen besiegte Ajax Amsterdam mit 3:1 (2:0). Lionel Messi zog mit seinem 69. Tor in der Bestenliste mit Cristiano Ronaldo auf Platz zwei gleich.

Schalkes Gruppengegner Chelsea gewann ohne den verletzten Weltmeister Andre Schürrle gegen NK Maribor 6:0 (3:0).

Donezk mit vier Rekorden

Für vier Champions-League-Rekorde sorgte Schachtjor Donezk: Beim 7:0 (6:0) beim weißrussischen Titelträger Bate Borissow schoss der ukrainische Serienmeister die höchste Halbzeitführung in der Geschichte der Königsklasse heraus und stellte den höchsten Auswärtssieg ein. 

Luiz Adriano traf zwischen der 28. und 44. Minute vierfach - schneller hatte noch kein Spieler vier Tore erzielt.

Mit seinem fünften Tor in der 81. Minute egalisierte der Brasilianer den Rekord von Messi (2012 fünf Tore beim 7:1 gegen Bayer Leverkusen).

City droht das Aus

Der englische Meister Manchester City droht dagegen zum dritten Mal in den vergangenen vier Jahren in der Gruppenphase auszuscheiden.

Bei ZSKA Moskau kamen die Citizens in der Bayern-Gruppe vor einer Geisterkulisse trotz souveräner Pausenführung nicht über ein 2:2 (2:0) hinaus.

Der französische Meister Paris St. Germain gewann ohne den weiterhin verletzten Superstar Zlatan Ibrahimovic bei Zyperns Meister Apoel Nikosia durch ein spätes Tor von Edinson Cavani (87.) mit 1:0 (0:0).

Der FC Porto rang Athletic Bilbao 2:1 (1:0) nieder.

Messi in Zauber-Laune

Neymar (7.), Messi (24.) und Sandro Ramirez (90.+4) trafen im Camp Nou gegen ein lange harmloses Ajax, für das Anwar El Ghazi (89.) zwischenzeitlich verkürzte.

Mit sechs Punkten sind die Katalanen Zweiter in der Gruppe F hinter Paris (7). Apoel und Ajax (je 2) liegen klar zurück.

Loic Remy (13.), Didier Drogba (23./Handelfmeter), John Terry (31.), Mitja Viler (54./Eigentor) und Eden Hazard (77./Foulelfmeter, 90.) erzielten die Tore für Chelsea, die mit sieben

Punkten in der Schalker Gruppe G von der Spitze grüßen.

Auch Porto auf Kurs

Schachtjor hatte in der ersten Hälfte einfaches Spiel in Borissow, das bereits zum Auftakt beim FC Porto 0:6 verloren hatte. Alex Teixeira (11.), Luiz Adriano (28./Foulelfmeter, 37., 39., 44., 81./Foulelfmeter) und Douglas (35.) schossen den Kantersieg heraus.

Mit fünf Punkten liegt Donezk ebenso auf Kurs K.O.-Runde wie Porto (7), für das Ricardo Quaresma (75.) das Siegtor erzielte.

Sergio Agüero (29.) und James Milner (38.) brachten City scheinbar auf die Siegerstraße, doch Moskau rettete durch die Treffer von Seydou Doumbia (65.) und Bibras Natcho (86./Foulelfmeter) seinen ersten Punkt. City bleibt ebenfalls sieglos (2 Punkte).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel