vergrößernverkleinern
Lukas Podolski schießt den FC Arsenal in Anderlecht in letzter Sekunde zum Sieg

München - Weltmeister Lukas Podolski hat seinem Trainer Arsene Wenger den 65. Geburtstag gerettet und den FC Arsenal in der Dortmunder Gruppe D auf Achtelfinalkurs gehalten. Beim belgischen Meister RSC Anderlecht erzielte der kurz zuvor eingewechselte "Joker" Podolski den Siegtreffer zum 2:1 (0:0).

Titelverteidiger Real Madrid marschiert mit Riesenschritten Richtung K.o.-Runde. Die Königlichen mit dem gut aufgelegten Toni Kroos feierten am 3. Spieltag der Gruppen hase der Champions-League mit dem 3:0 (3:0) beim FC Liverpool bereits den dritten Sieg.

Juventus stolpert in Griechenland

In der Leverkusener Gruppe C trennten sich AS Monaco und Benfica Lissabon 0:0, wodurch Bayer die Tabellenführung übernahm. In der Gruppe A setzte sich Vorjahresfinalist Atletico Madrid durch das 5: 0 (0:0) gegen den schwedischen Champion Malmö FF an der Spitze fest (

).

Griechenlands Serienmeister Olympiakos Piräus ist Atletico dank des 1:0 (1:0) gegen Juventus Turin aber auf den Fersen. Champions-League-Debütant Ludogorez Rasgrad aus Bulgarien holte mit dem 1:0 (0:0) gegen den FC Basel seine ersten Punkte in der Königsklasse (DATENCENTER: Ergebnisse und Tabelle).

Podolski staubt ab

Bei Arsenal, das aufgrund von personellen Engpässen mit seinem dritten Torhüter Damian Martinez antrat, war lange Sand im Getriebe.

Erst nachdem Andy Najar (72.) Anderlecht in Führung gebracht hatte, drehten die Gunners mit Weltmeister Per Mertesacker als Kapitän auf.

Kieran Gibbs (89.) erzwang den Ausgleich, ehe der nach 84 Minuten eingewechselte Podolski aus drei Metern zum Sieg abstaubte (90.+1).

Arsenal ist mit sechs Punkten erster Verfolger von Borussia Dortmund (9).

Cristiano Ronaldo überholt Messi

Real ging nach einem sehenswerten Zuspiel von 80-Millionen-Neuzugang James Rodriguez durch Weltfußballer Cristiano Ronaldo (23.) in Führung.

Der Portugiese schob sich mit seinem 70. Champions-League-Tor in der Bestenliste bis auf ein Tor an Spitzenreiter Raul heran und distanzierte Barcelonas Lionel Messi wieder um einen Treffer.

Die weiteren Tore steuerte Karim Benzema (30., 41.) bei, beim 2:0 lieferte Kroos per Flanke die Vorlage. Sami Khedira wurde eingewechselt (75.).

Ex-Bayer Mandzukic trifft für Atletico Madrid

Aufseiten von Atletico brachen der spanische Nationalspieler Koke (48.), der frühere Bayern-Stürmer Mario Mandzukic (60.), Antoine Griezmann (63.), Diego Godin (88.) und Alessio Cerci (90. +2) nach dem Seitenwechsel den Bann.

(SHOP: Jetzt Fanartikel kaufen)

In Monaco vergab der Argentinier Lucas Ocampos (5.) auf das leere Benfica-Tor die größte Chance des Spiels.

Der Schweizer Nationalspieler Pajtim Kasami (35. ) erzielte in Piräus das einzige Tor des Tages. Yordan Minev (90. +2) erlöste Rasgrad nach fast 70-minütiger Überzahl gegen Basel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel