vergrößernverkleinern
Mats Hummels führte den BVB 2013/14 in der Bundesliga zweimal als Kapitän an
Mats Hummels trägt seit dieser Saison die Kapitänsbinde beim BVB

Mats Hummels wehrt sich gegen die Krisenstimmung. Borussia Dortmunds Kapitän will von einem Defensivchaos bei den Schwarz-Gelben nichts wissen. Auch die bittere Derbypleite beim FC Schalke hat der 25-Jährige abgehakt.

"Wir werden von Mittwoch an in Anderlecht unsere Aufholjagd starten", sagt Hummels vor dem Gruppenspiel beim RSC (20.15 Uhr im LIVE-TICKER und auf SPORT1.fm).

In Belgien wollen sich die Borussen wieder an der Gala von vor zwei Wochen orientieren. Gegen den FC Arsenal gab es zum Auftakt der Königsklassen-Saison ein 2:0.

Doch der mit Abstand besten Saisonleistung "nahe der Perfektion" (Trainer Jürgen Klopp) folgte der unerklärliche Einbruch mit sechs Gegentoren in den vergangenen drei Ligaspielen (insgesamt elf) bei nur einem Zähler.

"Wir werden damit aufhören, uns die Dinger selbst reinzuhauen", versprach Hummels.

Doch nicht nur in der Defensive hakt es derzeit beim BVB. Es fehlt auch der kreative Impuls aus dem Mittelfeld.

Obwohl selbst nach seinem Comeback noch nicht zu einhundert Prozent fit, lastet die Verantwortung am Schaltpult derzeit auf Shinji Kagawa. Der Japaner dürfte im Stadion Roger Vander Stock ebenso wie der genesene Routinier Sebastian Kehl in der Anfangsformation stehen.

Dagegen wird der 18,5 Millionen Euro teure Torjäger Ciro Immobile, der eklatante Anpassungsprobleme verrät und bisher lediglich durch sein spektakuläres Solo zum 1:0 gegen die Gunners auffiel, vermutlich die Bank drücken.

"Er braucht Zeit, wir geben sie ihm", betont Trainer Jürgen Klopp immer wieder.

Für Experimente ist die Situation zu prekär. Mit einem Dreier im Brüsseler Stadtteil Anderlecht gegen den seit elf Pflichtspielen ungeschlagenen Tabellenführer der ersten belgischen Liga soll die gute Ausgangsposition fürs Überwintern in Europas Beletage ausgebaut werden.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Anderlecht: Proto - Colin, Mbemba, Nuytinck, Deschacht - Najar, Defour, Tielemans, Conte - Suarez, Mitrovic

Dortmund: Weidenfeller - Piszczek, Subotic, Hummels, Schmelzer - Kehl, Bender - Aubameyang, Kagawa, Großkreutz - Ramos

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel