vergrößernverkleinern
Künftig wird Roberto Di Matteo auf dem vielleicht heißesten Trainerstuhl des deutschen Fußballs sitzen. Hat er mehr Glück als sein Vorgänger?

Der neue Trainer Roberto Di Matteo will bei Schalke 04 eine Aufholjagd Richtung Champions-League-Qualifikation starten.

"Die Champions League ist weiterhin das Ziel des Vereins", sagte der italienische Nachfolger des am Montag entlassenen Cheftrainers Jens Keller am Mittwoch bei seiner Vorstellung als neuer Coach der Königsblauen. Er strebt mit der Mannschaft die direkte Qualifikation für die Königsklasse an.

Schalke belegt in der Bundesliga-Tabelle nach nur zwei Siegen in den ersten acht Saisonspielen den elften Platz. Der Rückstand der Knappen auf den Tabellendritten Borussia Mönchengladbach beträgt fünf Punkte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel