München - Horst Heldt rechnet nach der Blamage von Schalke 04 gegen Chelsea ab, der FC Bayern sieht das Positive in der Pleite. Stimmen.

Video

Peinliches Debakel für Schalke 04, Pleite nach großem Kampf für dezimierte Bayern.

Am vorletzten Spieltag der Champions League haben die Bundesligisten zwei Niederlagen der unterschiedlichen Art kassiert.

Während bei Schalke nach dem 0:5 (0:3) gegen den FC Chelsea das große Zittern beginnt (Bericht), scheiterten die Bayern bei der 2:3 (2:1)-Auswärtsniederlage gegen Manchester City an über einer Stunde Unterzahl sowie dem Dreifach-Torschützen Sergio Agüero (Bericht).

SPORT1 fasst die Stimmen von "Sky" und aus der Mixed Zone zu den Spielen zusammen:

Roberto Di Matteo (Trainer FC Schalke 04): "Wenn man in der ersten Minute gegen Chelsea ein Gegentor bekommt, dann wird es noch schwerer, als es ohnehin schon ist. Das haben sie brutal ausgenutzt. Chelsea hat seine ganze Klasse gezeigt. Es tut uns leid, dass wir heute so eine Leistung vor unseren Fans abgeliefert haben."

Horst Heldt (Sportvorstand FC Schalke 04): "Wir haben alles falsch gemacht, was man falsch machen kann - vor allem in der ersten Halbzeit. Wir haben insgesamt eine blamable Leistung abgeliefert, haben uns nicht gewehrt und zu Recht in der Höhe verloren. Wir wurden zu Recht ausgepfiffen, wir haben es nicht anders verdient."

Benedikt Höwedes (FC Schalke 04): "Es fällt mir schwer, die passenden Worte zu finden. Ich kann mich nur bei allen Beteiligten, die ins Stadion gekommen sind, für die Leistung entschuldigen, die wir heute abgerufen haben."

Dennis Aogo (FC Schalke 04): "Nach dem frühen Rückstand haben wir nicht gut reagiert, wir haben uns kaum Chancen erspielt. Das war schon ein großer Unterschied zwischen beiden Teams."

Jose Mourinho (Trainer FC Chelsea): "Unser Verhältnis ist nicht sehr eng, aber wir respektieren uns, wir haben kein Problem. Wir gehören beide zur Geschichte von Chelsea und dort ist Platz genug für viele Trainer und Spieler."

Andre Schürrle (FC Chelsea): "Wir haben eine unglaubliche Breite im Kader und jeder Spieler bringt hundert Prozent, wenn er auf dem Platz steht."

Pep Guardiola (Trainer Bayern München): "Wir haben in Unterzahl klasse gespielt. Ich bin sehr, sehr stolz auf die Mannschaft. Die Spieler haben diese Niederlage nicht verdient. Es tut mir für die Spieler leid."

Arjen Robben (Bayern München): "Wir waren ein Mann weniger, haben uns aber nicht versteckt und den Ball laufen lassen. Wir haben gekämpft und gut gespielt. Am Ende machen wir zwei Fehler und verlieren das Spiel - das ist so schade."

Xabi Alonso (Bayern München): "Wir hatten das Spiel unter Kontrolle und dann kamen diese beiden Fehler dazu. Manchester City hat sehr viel Druck gemacht und meinen Pass einfach abgefangen. Dann hat sich die Situation gedreht und man hat gemerkt, dass wir ein Mann weniger waren."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel