Sporting Lissabon hat am späten Dienstagabend einen wichtigen Sieg in der Champions League gefeiert und Schalke 04 gehörig unter Druck gesetzt.

Die Portugiesen gewannen gegen NK Maribor 3:1 (2:1), nachdem die zweite Halbzeit wegen des Ausfalls des Flutlichts mit 45 Minuten Verzögerung angepfiffen worden war. Schiedsrichter Craig Thomson pfiff die Partie erst um 23.22 Uhr ab.

Sporting hat vor dem letzten Spieltag der Gruppe G sieben Punkte auf dem Konto, zwei mehr als Schalke.

Lissabon reicht daher ein Unentschieden beim FC Chelsea.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel