vergrößernverkleinern
Jermaine Jones äußerte sich auf Twitter

Horst Heldt hat noch während der Schalker 0:5-Klatsche gegen den FC Chelsea eine volle Breitseite auf Twitter kassiert.

"Ich sage nur 'Horst Heldt' … wen beschuldigst du jetzt? Es ist schlimm, dass jemand einen Verein so ruinieren kann", hieß es um 22.05 Uhr auf dem offiziellen Account des früheren Schalkers Jermaine Jones. Wenig später wurde der Beitrag – der schnell Wellen schlug – gelöscht.

Heldt reagierte nach der Partie schmallippig auf die Attacke. "Das ist nicht mein Niveau", sagte er bei "Sky".

Jones spielte fünf Jahre lang für Schalke, ehe er in der Winterpause 2013 zu Besiktas Istanbul wechselte.

Vor seinem Abgang wurde Jones für die sportliche Misere mitverantwortlich gemacht und vom damaligen Trainer Jens Keller für ein Spiel suspendiert.

Als der Verein ihm mitteilte, dass man nicht mehr mit ihm plane, bat er um die Freigabe. Seit August spielt er bei New England Revolution in der US-amerikanischen Major League Soccer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel