vergrößernverkleinern
Lionel Messi-FC Barcelona-Champions League-Torrekord-Jubel

Mit seinen Champions-League-Toren 72, 73 und 74 beim 4:0 des FC Barcelona bei APOEL Nikosia hat sich Lionel Messi am Dienstagabend zum alleinigen Rekordhalter der Champions League gekrönt.

Bereits vor drei Wochen beim 2:0 in Amsterdam war der Argentinier mit dem bisherigen Rekordhalter Raul (71) gleichgezogen.

Innerhalb von vier Tagen stellte Messi damit bereits die zweite Bestmarke auf: Mit jetzt 253 Toren in der Primera Division hatte der 27-Jährige am Wochenende den jahrzehntealten Bestwert von Telmo Zarra (251) übertroffen.

Mit seinen beiden neuerlichen Rekorden sammelte der viermalige Weltfußballer wenige Tage vor der Bekanntgabe der Endauswahl zum FIFA Ballon d'Or auch noch einmal Argumente für eine neuerliche Auszeichnung.

SPORT1 fasst die internationalen Pressestimmen zu Messis Rekordabend zusammen:

Spanien

Mundo Deportivo: "Die Legende setzt sich fort. Die Vereinschroniken von Barca werden eines Tages davon berichten, dass Zypern ein historischer Schauplatz war, an dem ein Genie, das den Fußball geliebt hat, seine Heldentat vollbrachte."

El Mundo: "Messi kennt keine Grenzen. Nicht einmal der Fuß, mit dem er den Abschluss sucht, scheint eine Rolle zu spielen. In Nikosia war der rechte Fuß genauso wunderbar wie der linke, mit dem er Geschichte geschrieben hat. Das Ergebnis ist immer dasselbe."

Marca: "Messi, Rekordmann der Champions League! Die Torquote von Messi seit seinem Champions-League-Debüt 2005 liegt bei 0,81 Toren pro Spiel, ein großartiger Schnitt, wenn es sich um einen derart anspruchsvollen Wettbewerb wie die Königsklasse handelt."

ABC: "Messi übertrifft Raul und dirigiert Barca. Messi kann genauso Gefahr heraufbeschwören, wie er vollstrecken kann. Er liefert beides. Gegen ein schwaches APOEL schob er sich daher an Raul Gonzalez als bester Champions-League-Torschütze vorbei. Mit einer totalen Selbstverständlichkeit."

Sport: "Die 10 von Barca eilt von Rekord zu Rekord. Jetzt kann man endgültig sagen, dass weder in der spanischen Liga noch in der Champions League jemand mehr Tore erreicht hat als er. Ein Meilenstein, der, wie Pep Guardiola am Vorabend etwas überzogen gesagt hat, möglicherweise '600 Jahre' Bestand haben wird."

England

Daily Mail: "Messi schreibt erneut Geschichte. Mit einem Hattrick schnappt er Raul die europäische Torjägerkrone weg."

Mirror: "Als es soweit war, war es ungewöhnlich. Aber nichts, was Lionel Messi tut, geschieht nach Drehbuch. Der argentinische Superstar, bekannt für seinen magischen linken Fuß, erzielte einen Hattrick voller Tore mit rechts, um den Torrekord der Champions League zu brechen. Messi zeigte, warum er schon viermal zum Weltfußballer des Jahres gewählt wurde."

The Times: "Lionel Messi spielt die erste Geige und erweitert seine Rekordsammlung." 

Frankreich

L'Equipe: "Lionel Messi hat eine neue Seite Geschichte geschrieben. Aber er ist weder in der Liga (0,88 Tore pro Spiel) noch in der Champions League (0,81) der effizienteste Torschütze. In der Liga übertreffen ihn Cristiano Ronaldo (1,12) sowie Telmo Zarra (0,9) und Alfredo Di Stefano (0,84) in der Champions League."

USA

ESPN: "Die Legende Messi wächst mit dem Champions-League-Rekord. Wann immer die Barca-Fans das Gefühl haben, es gäbe kaum mehr etwas, womit Messi sie überraschen könnte, schlägt der kleine Argentinier wieder zu, bricht immer noch einen Rekord und legt die Messlatte noch einmal höher. Einen Spieler seines Kalibers zu haben, der aus den Reihen von 'La Masia' kommt und dann über ein Jahrzehnt lang auf Profi-Ebene glänzt, kommt einem Wunder nahe. Und mit 27 stecken noch einige Tore in seinen Schuhen, die es in Zukunft zu feiern gibt."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel