vergrößernverkleinern
ZUM DURCHKLICKEN: DIE BILDER DER DIENSTAGSSPIELE
ZUM DURCHKLICKEN: DIE BILDER DER DIENSTAGSSPIELE © getty

München - Der FC Liverpool kommt gegen den FC Basel nicht über ein Remis hinaus und fliegt raus. Podolski feiert ein Erfolgserlebnis.

Der FC Liverpool hat sich aus der Königsklasse verabschiedet. Lukas Podolski hat den FC Arsenal in der Champions League zu einem überzeugenden Sieg geführt.

Die Londoner gewannen auch dank zweier Treffer des Weltmeisters 4:1 (3:0) bei Galatasaray Istanbul, verpassten den Sprung vorbei an Borussia Dortmund auf Platz eins allerdings.

Die Reds spielten im Gruppen-Finale gegen den FC Basel nur 1:1 (0:1) und müssen 2015 in der Europa League ran.

Neben den Schweizern qualifizierten sich am letzten Gruppenspieltag auch Juventus Turin und der AS Monaco für das Achtelfinale. Juve reichte ein 0:0 gegen Atletico Madrid, Olympiakos Piräus half ein 4:2 (1:0) gegen Malmö FF nicht mehr.

Bayer Leverkusens Gruppengegner Monaco siegte 2:0 (0:0) gegen Zenit St. Petersburg.

Real Madrid mit Nationalspieler Toni Kroos bezwang Ludogorets Razgrad 4:0 (2:0).

Gerrards Tor kommt zu spät

Für Basel traf gegen Liverpool Fabian Frei (25.). Die Engländer, die unbedingt hätten gewinnen müssen, erschwerten sich die Aufgabe durch eine Rote Karte für Lazar Markovic (60., Tätlichkeit) zusätzlich.

Klublegende Steven Gerrard traf per Freistoß nur noch zum Ausgleich (82.).

Zelalem debütiert in Königsklasse

Weltmeister Podolski stand bei Arsenal erstmals in dieser Saison in der Startelf und traf früh mit links zur Führung und zum Endstand.

Per Mertesacker lief als Spielführer auf, zudem wurde das deutsche Mittelfeld-Talent Gedion Zelalem kurz nach der Halbzeit eingewechselt, es war das Champions-League-Debüt des 17-Jährigen. 

Aaron Ramsey (11. und 29.) erzielte die weiteren Treffer. Wesley Sneijder verkürzte kurz vor Schluss (88.).

Kroos bereitet Tor vor

Real mit Nationalspieler Toni Kroos von Beginn an und erneut ohne Sami Khedira (Gehirnerschütterung) ging durch Cristiano Ronaldo per Handelfmeter (20.) und Gareth Bale (38.) in Front.

Der Brasilianer Marcelinho hatte für seine Rettungstat vor dem Strafstoß früh die Rote Karte gesehen.

Kroos bereitete Bales Tor per Ecke vor. Nach der Pause trafen Alvaro Arbeloa (80.) und Medran (88.) zum Endstand.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel