vergrößernverkleinern
Champions League Achtelfinale Auslosung Nyon
Um diese Trophäe geht es in der Champions League. Am Montag findet die Auslosung des Achtelfinals statt © getty

Der historische Erfolg ist perfekt, jetzt richtet sich der bange Blick der Bundesliga-Klubs ins schweizerische Nyon.

Hier werden am Montag das Achtelfinale der Champions League und das Sechzehntelfinale der Europa League ausgelost - und erstmals sind alle in der Gruppenphase gestarteten deutschen Teams noch mit im Topf.

Zum zweiten Mal in Folge haben sich sämtliche vier deutschen Champions-League-Teilnehmer für das Achtelfinale qualifiziert.

Der FC Bayern München und Borussia Dortmund beendeten ihre Gruppenspiele auf dem ersten Tabellenplatz und bekommen Gruppenzweite als Gegner zugelost. Zudem genießen die Gruppensieger im Rückspiel jeweils Heimrecht.

"Es ist sehr schwer zu sagen, wer der schwerste Gegner ist. Egal gegen wen es geht, wir wollen in die nächste Runde. Wir können auch gegen PSG oder Arsenal kommen. Wir wissen auf jeden Fall, was wir machen müssen", gab sich Bayern-Stürmer Robert Lewandowski vor der Auslosung bei SPORT1 optimistisch.

Bayer Leverkusen und der FC Schalke 04 müssen sich jeweils mit einem Gruppenersten auseinandersetzen und könnten dabei zum Beispiel auf Titelverteidiger Real Madrid oder den FC Barcelona treffen. Duelle mit einem Klub aus dem eigenen Land sind in dieser Runde noch ausgeschlossen.

Die Hinspiele des Achtelfinales werden am 17./18. und 24./25. Februar, die Rückspiele am 10./11. und 17./18. März ausgetragen.

SPORT1 begleitet die Auslosung ab 10.30 Uhr im LIVEBLOG und berichtet auf SPORT1.de und in der SPORT1 App. Die Spiele der deutschen Teilnehmer gibt es LIVE im Sportradio SPORT1.fm.

Die beiden Lostöpfe:

Gruppensieger: Bayern München, Borussia Dortmund, Real Madrid, Atletico Madrid, AS Monaco, FC Barcelona, FC Chelsea, FC Porto

Gruppenzweiter: Schalke 04, Bayer Leverkusen, Juventus Turin, FC Basel, FC Arsenal, Manchester City, Paris St. Germain, Schachtjor Donezk

Die möglichen Gegner der deutschen Klubs:

Bayern München: Juventus Turin, FC Basel, FC Arsenal, Paris St. Germain, Schachtjor Donezk

Borussia Dortmund: Juventus Turin, FC Basel, Manchester City, Paris St. Germain, Schachtjor Donezk

Bayer Leverkusen: Atletico Madrid, Real Madrid, FC Barcelona, FC Chelsea, FC Porto

Schalke 04: Atletico Madrid, Real Madrid, AS Monaco, FC Barcelona, FC Porto

In der Europa League qualifizierten sich Borussia Mönchengladbach als Gruppenerster und der VfL Wolfsburg als Gruppenzweiter für die nächste Runde. Auch ihnen könnten aber namhafte Gegner zugelost werden.

Die möglichen Gegner des VfL Wolfsburg:

FC Brügge, Besiktas Istanbul, RB Salzburg, Dynamo Moskau, Inter Mailand, Feyenoord Rotterdam, SSC Neapel, Dynamo Kiew, AC Florenz, Legia Warschau, Olympiakos Piräus, Sporting Lissabon, Athletic Bilbao, Zenit St. Petersburg.

Die möglichen Gegner von Borussia Mönchengladbach:

FC Turin, Tottenham Hotspur, Celtic Glasgow, PSV Eindhoven, Dnipro Dnipropetrowsk, FC Sevilla, Young Boys Bern, Aalborg BK, EA Guingamp, Trabzonspor, RSC Anderlecht, Ajax Amsterdam, FC Liverpool, AS Rom.

Auch die Auslosung der Europa League wird SPORT1 im LIVEBLOG begleiten.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel