vergrößernverkleinern
Dimitar Berbatow erzielte das zweite Tor für den AS Monaco © Getty Images

Unglücksrabe Per Mertesacker und Mesut Özil zittern mit dem FC Arsenal erneut vor dem "Fluch des Achtelfinals".

Die beiden deutschen Weltmeister verloren das Hinspiel in der Champions League gegen den defensiven, aber enorm konterstarken Außenseiter AS Monaco im heimischen Emirates Stadium mit 1:3 (0:1).

Damit droht Arsenal zum fünften Mal in Serie das Aus in der Runde der letzten 16 - auch, weil Kapitän Mertesacker einen Fernschuss von Geoffrey Kondogbia mit dem Unterarm unhaltbar ins eigene Tor abfälschte (38.).

Den zweiten Treffer für Monaco erzielte der frühere Bundesliga-Profi Dimitar Berbatow (54.).

Der eingewechselte Alex Oxlade-Chamberlain schien Arsenal mit einem Traumtor in der Nachspielzeit (90.+1) immerhin noch etwas mehr Hoffnung für das Rückspiel am 17. März zu geben - doch Yannick Ferreira-Carrasco (90.+4) schloss einen weiteren Konter für die Gäste ab.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel