vergrößernverkleinern
Medhi Benatia wechselte im Sommer 2014 vom AS Rom zum FC Bayern
Medhi Benatia wechselte im Sommer vom AS Rom zum FC Bayern © Getty Images

Der FC Bayern München muss im Hinspiel des Achtelfinals der Champions League bei Schachtjor Donezk (JETZT im Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) auf Medhi Benatia verzichten.

Der Innenverteidiger steht wegen einer Muskelverhärtung nicht im Kader.

Dafür kehrte Xabi Alonso in die Startelf der Bayern zurück. Der Spanier hatte wegen Oberschenkelproblemen das vergangene Bundesligaspiel gegen den Hamburger SV (8:0) verpasst.

Robert Lewandowski - beim 8:0 gegen den HSV noch unter den Torschützen - sitzt zunächst nur auf der Bank. Auch Holger Badstuber, der in der Bundesliga nach seinem Muskelsehnenriss sein Comeback feierte, läuft nicht von Beginn an auf.

Jerome Boateng, in der Liga noch Rotgesperrt, gehört hingegen ebenso der Startformation an, wie Franck Ribery. Der Franzose hatte nach seinem Muskelfaserriss bei seiner Rückkehr gegen den HSV gleich getroffen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel