vergrößernverkleinern
Karl-Heinz Rummenigge
Karl-Heinz Rummenigge ist seit 2002 Vorstandschef des FC Bayern © Getty Images

Nach dem Rücktritt von Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt sucht Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge das Gespräch mit dem Mediziner - und lobt ihn in höchsten Tönen.

Fast eine Woche nach dem Rücktritt von Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt hat Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge einen ersten Schritt auf den langjährigen Mannschaftsarzt des FC Bayern zugemacht. 

"Ich habe gestern mit Müller-Wohlfahrt telefoniert. Es war ein gutes Gespräch. Er ist eine bedeutende Persönlichkeit und wird immer ein wichtiger Teil der Bayern-Familie bleiben", sagte der 59-Jährige am Dienstagabend nach dem 6:1 der Münchner im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League über den FC Porto.

Rummenigge weiter: "Jeder kann davon ausgehen, dass wir großen Respekt vor diesem Mann haben - sowohl fachlich als auch menschlich. Er hat eine Entscheidung gefällt, das heißt aber nicht, dass wir nicht weiterhin normal und menschlich mit ihm umgehen."

Müller-Wohlfahrt und seine Mitarbeiter hatten am Donnerstagabend völlig überraschend und mit sofortiger Wirkung ihre Ämter beim Rekordmeister niedergelegt.

Der 72-Jährige, der seit dem 1. April 1977 mit einer kurzen Unterbrechung für den FCB tätig war, begründete den Schritt mit einer nachhaltigen "Beschädigung des Vertrauensverhältnisses".

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel