Video

Ohne Zlatan Ibrahimovic und David Luiz muss Paris St. Germain im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen den FC Barcelona bestehen.

Nationaltorhüter Marc-Andre ter Stegen erhält im Parc des Princes die nächste Bewährungschance und will einen schwarzen Abend vergessen machen.

Angeführt von Superstar Ibrahimovic hatte PSG am vergangenen Wochenende seinen Titel im Ligapokal verteidigt und erfolgreich Selbstbewusstsein für das Duell mit dem spanischen Schwergewicht gesammelt.

Im Endspiel im Stade de France setzten sich die Hauptstädter gegen SC Bastia mit 4:0 (2:0), der schwedische Star-Stürmer schoss zwei Tore und bereitete eines vor.

Im Hinspiel gegen Barca müssen die Pariser allerdings auf Ibrahimovic verzichten. Der Schwede sah im Achtelfinale gegen den FC Chelsea die Rote Karte und wurde für ein Spiel gesperrt. Für das Rückspiel in Barcelona wird "Ibra" wieder zur Verfügung stehen.

Es ist bereits das dritte Aufeinandertreffen der beiden Klubs innerhalb der letzten drei Jahre. In der Saison 2012/2013, als der FC Bayern München im Finale gegen Borussia Dortmund triumphierte, setzte sich Barcelona nach zwei Remis aufgrund mehr geschossener Auswärtstore durch.

In der vergangenen Saison scheiterten beide Teams im Viertelfinale.

Auch in der diesjährigen Gruppenphase spielten Paris und Barcelona gegeneinander. Die Franzosen gewannen das Hinspiel mit 3:2, Barca konterte mit einem 3:1 im Rückspiel.

Dunkle Erinnerungen an den Auftritt in Paris hat Barcas Torwart Marc-Andre Stegen. In seinem zweiten Einsatz in der Königsklasse patzte der 22-Jährige schwer und war maßgeblich an der 2:3-Niederlage der Blaugrana beteiligt.

Spaniens Presse erboste sich über die "katastrophale Leistung" des Deutschen, der sich nach dem wechselhaften Start in Barcelona aber längst den medialen Status
eines "Genies" erarbeitet hat.   

Im Team der Superstars Lionel Messi und Neymar ist ter Stegen dennoch nur eine Teilzeitkraft. Während er in der Königsklasse und im Pokal im Tor steht, hütet in der Primera Division der Chilene Claudio Bravo das Barca-Gehäuse. Für ter Stegen noch immer keine einfache Situation. "Es ist schwer für mich zu akzeptieren, dass ich in der Meisterschaft auf der Bank sitze", sagte er dem Express.

Ter Stegen will die unumstrittene Nummer eins beim FC Barcelona werden, mit einer fehlerfreien Leistung kann dazu beitragen: "Ich möchte unbedingt in die nächste Runde." Mit Barca will er in Paris etwas Zählbares mitnehmen und sagt: "Wir sind hungrig."

SPORT1 begleitet die Partie ab 20 Uhr im LIVETICKER auf SPORT1.de und in der SPORT1 App.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Paris: Sirigu - van der Wiel, Marquinhos, Thiago Silva, Maxwell - Rabiot, Cabaye, Matuidi - Lavezzi, Cavani, Pastore

Barcelona: ter Stegen - Adriano, Piqué, Mascherano, Jordi Alba - Rakitic, Busquets, Iniesta - Messi, Suarez, Neymar

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel