Video

München - Bastian Schweinsteiger zeigte gegen Barcelona eine überzeugende Leistung. Der Vize-Kapitän der Bayern zieht bei SPORT1 eine Saison-Bilanz und spricht über Mario Götze.

Bastian Schweinsteiger ist nach seinen zahlreichen Verletzungspausen in dieser Saison zwar noch nicht der Alte, doch beim 3:2 gegen den FC Barcelona zeigte der Routinier eine überzeugende Leistung.

Und im Gegensatz zu den meisten Teamkollegen stellte sich der sonst oft schweigsame Vize-Kapitän nach dem Aus im Champions-League-Halbfinale den Fragen von SPORT1.

Bastian Schweinsteiger über...

Das Ausscheiden:

"Die Enttäuschung ist schon da, weil wir auch heute die Chance gehabt haben, das Ding noch irgendwie zu drehen. Es waren ja genügend Chancen da, um mehr Tore zu machen. Leider haben wir wieder zwei unglückliche Gegentore kassiert, aber letztendlich ist Barcelona verdient im Finale."

Das Fazit der Saison:

"Ich glaube, dass wir schon eine sehr gute Saison gemacht haben. Gerade wenn man auch sieht, wie viele Probleme wir mit verletzten Spielern hatten. Dass man da so früh die Meisterschaft entscheidet, ist keine Selbstverständlichkeit. Ich habe auch Zeiten mitgemacht, da haben wir im UEFA-Cup gespielt oder keine Titel gewonnen. Wir sind seit fünf Jahren immer ins Halbfinale der Champions League gekommen, haben das Triple geholt, jetzt haben wir zum dritten Mal in Folge die Meisterschaft gewonnen. Auch heute hat sich die Mannschaft ordentlich verabschiedet und versucht, das Spiel unbedingt zu gewinnen. Von daher sind wir natürlich enttäuscht, dass wir zu viele einfache Fehler gemacht haben, die auf hohem Niveau dann auch bestraft werden."

Einen nötigen Umbruch im Kader:

"Das weiß ich nicht. Das sind Sachen, die muss der Verein entscheiden. Das wird man sehen."

Seine Zukunft in München:

"Ich fühle mich gut. Ich war lange verletzt. Gerade jetzt habe ich mich wieder besser gefühlt, habe keine Probleme mehr mit dem Knie oder dem Sprunggelenk, das ist schön für mich."

Mario Götze:

"Es ist nie einfach. Gerade bei Topvereinen gibt es 14, 15 Spieler auf dem gleichen Niveau. Jeder Spieler im Kader hat es verdient zu spielen. Gerade Mario ist ein sehr talentierter Spieler und als junger Spieler sehnt man sich nach Vertrauen, aber ich kann aus Erfahrung sprechen. Ich habe auch mal öfter nicht gespielt, als ich jung war. Da muss man einfach dran bleiben und das macht der Mario. Das hat er auch bei der WM bewiesen, als er schlussendlich das entscheidende Tor gemacht hat. Er ist ein guter Kerl, hat den richtigen Charakter und auch den Willen."

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel