vergrößernverkleinern
Valenti Guardiola und Frau
Valenti Guardiola und seine Frau: Peps größte Fans © Imago

Valenti Guardiola will sich das Spektakel beim Kracher zwischen Barcelona und dem FC Bayern nicht antun. Der 83-Jährige will seine Aufregung mit Beruhigungstee bekämpfen

Pep Guardiolas Vater wird das Halbfinal-Hinspiel in der Champions League zwischen dem FC Barcelona und dem FC Bayern nicht live im Stadion verfolgen.

Valenti Guardiola will seine Gesundheit nicht aufs Spiel setzen.

"Da ist sicher viel Lärm. Dann ist es besser, zu Hause zu bleiben, da kann ich auf dem Sofa einen Lindenblüten-Tee trinken", sagte der Vater des Bayerntrainers in der spanischen Zeitung Marca.

Barcelona empfängt den deutschen Rekordmeister am Mittwochabend (ab 20.15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) zum ersten von zwei Halbfinalduellen im Estadio Bernabeu.

Der 83-Jährige erklärte, dass sich alle Spiele des FCB ansehe, einige aber aufnehmen müsse, da er nervös werde: "Manchmal geht es mir schlecht, weil ich Wutanfälle bekomme, das ist für mein Alter nicht gut."

Pep Guardiola hat also noch einen weiteren Grund, seine Mannschaft zu Höchstleistungen anzutreiben.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel