vergrößernverkleinern
FC Bayern Muenchen v FC Barcelona  - UEFA Champions League Semi Final
Thomas Müller (r.) schoss sein siebtes Tor in dieser Champions-League-Saison © Getty Images

Bayern dominiert das Halbfinal-Rückspiel gegen den FC Barcelona. Während die Münchner aber an ihrer Chancenverwertung verzweifeln, präsentiert sich Barca höchst effektiv. Die Statistiken.

Der FC Bayern ist im Halbfinal-Rückspiel gegen den FC Barcelona vor allem an der mangelhaften Chancenverwertung gescheitert.

Obwohl die Münchner bereits mit dem ersten Torschuss durch Medhi Benatia in Führung gingen, vergaben Thomas Müller und Co. zu viele Möglichkeiten. Erst mit dem 15. Schuss gelang der zweite Treffer - zu spät, um noch eine Aufholjagd zu starten. (Champions League: Spielplan und Ergebnisse)

Die Katalanen präsentierten sich hingegen höchst effizient und konnten bei nur fünf Schüssen Manuel Neuer zweimal überwinden. Bayern kam auf 19 Torschüsse.

Marc-Andre ter Stegen musste fünfmal in höchster Not retten, Manuel Neuer kam lediglich auf zwei Paraden.

Bayern sehr zweikampfstark

Dennoch verdiente sich der Deutsche Meister den 3:2-Sieg gegen Barca:

57 Prozent aller Zweikämpfe gingen an die Bayern, von 172 direkten Duellen gewann der FCB starke 98. Besonders Jerome Boateng (89 Prozent) und Benatia (75 Prozent) waren von Lionel Messi und Co. diesmal kaum zu überwinden. (Der LIVETICKER zum Nachlesen)

Der Argentinier, im Hinspiel noch mit zehn von 14 gewonnennen Duellen, konnte diesmal nur 44 Prozent der Zweikämpfe für sich entscheiden (11 von 25).

Ballbesitz spricht für Bayern

Wie im Hinspiel hatte Bayern auch in der Allianz Arena mehr Ballbesitz (53 Prozent). Zuvor hatte Barca letztmals 2006 weniger Ballkontakte als der Gegner, damals ging es gegen Werder Bremen. (Die Statistik zum Spiel)

29 Fouls zeugen von einer intensiven Partie, besonders die Bayern wussten Messi und Co. häufig nur durch unfaire Aktionen zu stoppen. Rafinha langte am häufigsten hin (4 Fouls), am meisten gefoult wurde Messi (ebenfalls viermal).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel