Für FCB-Coach Pep Guardiola wird die Situation im Mittelfeld vor dem Hinspiel gegen Barcelona immer schlimmer. Jetzt muss auch noch Allrounder Rode passen.

Video

Nächste Hiobsbotschaft für den FC Bayern München:

Im Halbfinal-Hinspiel in der Champions League gegen den FC Barcelona (Mi., ab 20.15 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm) muss Bayern-Trainer Pep Guardiola auf einen weiteren Spieler verzichten. 

Diesmal hat es Mittelfeld-Allrounder Sebastian Rode erwischt. Der 24-Jährige fällt nach SPORT1-Informationen mit einem Muskelfaserriss in der Gesäßmuskulatur aus. 

"Daumen drücken für die Jungs! Leider stoppt mich ein Muskelfaserriss - gebe mein Bestes, im Rückspiel dabei zu sein", schrieb Rode auf Twitter.

Donnerstag wieder im Training

Rode erlitt die Verletzung bereits am Freitag im Training und fehlte daher auch beim 0:2 in Leverkusen, soll aber schon am Donnerstag wieder auf den Platz zurückkehren.

In seiner ersten Saison beim deutschen Rekordmeister absolvierte Rode 21 Bundesliga-Spiele und sechs Einsätze in der Königsklasse.

Neben Rode trat auch Franck Ribery die Reise nach Barcelona nicht an. Der Franzose laboriert immer noch an seiner Mitte März erlittenen Sprunggelenksverletzung. Zudem fehlen auch die Langzeitverletzten Arjen Robben, Holger Badstuber und David Alaba.

Lewandowski fliegt mit

Dagegen flog Robert Lewandowski mit dem Team nach Katalonien. Der polnische Nationalspieler hatte im DFB-Pokal-Halbfinale gegen Borussia Dortmund einen Oberkiefer- und
Nasenbeinbruch sowie eine Gehirnerschütterung erlitten.

Lewandowski will gegen Barca mit einer Spezialmaske spielen. "Im Moment passt alles, wir schauen morgen", sagte er vor dem Abflug lediglich.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel