vergrößernverkleinern
Das Innenraum vom Berliner Olympiastadion
Das Olympiastadion wurde 2006 für die Heim-WM renoviert © Getty Images

Das Olympiastadion in Berlin wird für das Finale der Champions League (Sa., ab 20.30 Uhr im LIVETICKER und in unserem Sportradio SPORT1.fm) herausgeputzt.

"Das Branding im Stadion wird komplett neu gemacht", sagt Stadions-Geschäftsführer Peter von Löbbecke der Bild: "Normalerweise haben wir ein weißes Stadion, jetzt gestaltet die Uefa es für das Champions-League-Finale entsprechend anders."

Der Heimstätte von Bundesligist Hertha BSC soll einen blauen Farbton erhalten. Das betrifft Werbebanden, VIP-Logen, Catering-Räume – und seltsamerweise auch das Markenzeichen: Die blaue Tartanbahn wird trotz ihrer Farbe mit einem grünen Teppich teilweise abgedeckt.

Insgesamt kosten die Arbeiten Berlin 5,8 Millionen Euro - die Hauptstadt rechnet mit Einnahmen von bis zu 50 Millionen Euro.

Seit anderthalb Jahren bereitet sich Berlin auf das Endspiel vor.

Am 6. Juni treffen dann der FC Barcelona und Juventus Turin aufeinander.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel