Video

Trainer Luis Enrique hat noch keine Entscheidung über einen Verbleib beim FC Barcelona getroffen. Er betont jedoch die erfolgreiche Anpassung des Stils der Katalanen.

Trainer Luis Enrique vom FC Barcelona hat nach dem Triumph der Katalanen im Champions-League-Finale gegen Juventus Turin (3:1) seine Zukunft weiter offen gelassen.

"Ich habe noch nicht darüber nachgedacht", sagte Enrique angesprochen auf seine Planungen für die kommende Saison.

Der 45-Jährige hatte vor der Saison einen Vertrag bis 2016 bei Barca unterschrieben, trotzdem waren Spekulationen um einen vorzeitigen Abgang aufgekommen.

Enrique reagierte ausweichend auf Fragen nach seiner Zukunft: "Ich will das Hier und Jetzt genießen", sagte er: "Ich hätte nie gedacht, dass wir das Triple gewinnen würden. Aber wir haben einige Aspekte unseres Spiels geändert und es hat funktioniert."

Kritik an seiner Arbeit lässt den Coach kalt: "Ich habe null Interesse an den Leuten, die mich kritisiert haben. In 60 Spielen hatten wir sechs Niederlagen und vier Unentschieden. Das ist eine der besten Saisons, die wir je in Barcelona hatten."

Spielmacher Andres Iniesta würde gerne mit Enrique weiter arbeiten: "Er ist unser Coach und Anführer und ich hoffe, dass er nächstes Jahr mit uns weiter machen wird - und er hat nichts Gegenteiliges gesagt."

Auch Verteidiger Gerard Pique geht von einem Verbleib des Trainers aus: "Ich bin nicht der, der darüber etwas sagen kann. Aber ich habe gesehen, wie er gefeiert hat und bin überzeugt, dass er bleiben wird."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel