vergrößernverkleinern
Argentina v Bosnia-Herzegovina: Group F - 2014 FIFA World Cup Brazil
Auch neun Polizisten wurden bei den Ausschreitungen verletzt © Getty Images

Vor dem Qualifikationsspiel zur Champions League zwischen dem FK Sarejevo und Lech Posen kommt es zu stundenlangen Ausschreitungen. Auch Polizisten werden verletzt.

Bei stundenlangen Ausschreitungen vor dem Champions-League-Qualifikationsspiel zwischen dem bosnischen Meister FK Sarajevo und dem polnischen Vertreter Lech Posen sind in der Nacht zum Dienstag 27 Personen verletzt worden.

Das teilten die bosnischen Behörden nach den gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen den rivalisierenden Krawallmachern mit. Unter den Verletzten sind auch neun Polizisten.

An mehreren Ladengeschäften und Autos entstanden Sachschäden.

Mehrere Dutzend Rowdies lieferten sich am Vorabend des Zweitrunden-Hinspiels in der Ausscheidung für Europas Königsklasse in der Nähe des Hotels von Posens Anhängern lang anhaltende Schlägereien.

Erst nach mehreren vergeblichen Interventionsversuchen bekam die Polizei die Situation unter Kontrolle.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel