vergrößernverkleinern
Borussia Moenchengladbach v FC Augsburg - Bundesliga
Fabian Johnson gab gegen den FC Augsburg sein Saisondebüt © Getty Images

Mit dem Rückenwind der beiden letzten Siege geht Borussia Mönchengladbach am Mittwoch (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER) ins Champions-League-Duell mit dem englischen Topteam Manchester City.

"Natürlich ist Manchester City mit seinen Weltklasse-Leuten Favorit. Aber wir spielen ja nicht nur, um gut gegen sie auszusehen, sondern, um die Punkte zu behalten. Ein Sieg gegen ManCity ist für uns nicht unmöglich", sagte Mittelfeldspieler Fabian Johnson vor dem Heim-Debüt der Rheinländer in der Königsklasse.

Die Erfolgserlebnisse unter Interimstrainer Andre Schubert nach dem unerwarteten Rücktritt von Chefcoach Lucien Favre führt der US-Amerikaner besonders auf den inzwischen auch wieder gestiegenen Konkurrenzdruck innerhalb des Kaders zurück.

"Es wäre zu einfach zu sagen, dass es am Trainerwechsel liegt. Es ist zwar auch eine Lockerheit zurück, die zuletzt nicht mehr da gewesen war, und der Trainer gibt uns Rückendeckung und motiviert uns. Aber es drängen jetzt auch wieder mehr Spieler, die spielen wollen. Vielleicht hat das in den Spielen vorher gefehlt", sagte Johnson in Bezug auf frühere Ausfälle von Spielern.

Mittelfristig will der 27-Jährige mit den Borussen nach dem vorübergehenden Sturz auf den letzten Bundesliga-Tabellenplatz auch wieder höhere Regionen ins Visier nehmen: "Im Augenblick sind wir noch unten, aber wenn wir abrufen, was wir können, und alles geben, kommen wir da auch wieder heraus. Unser Anspruch ist natürlich ein anderer, als da unten zu stehen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel