Video

Chelseas Teammanager Jose Mourinho ist nach dem katastrophalen Saisonstart der Blues angefressen. Der Portugiese liefert sich ein Wortgefecht mit einem Journalisten.

Teammanager Jose Mourinho vom FC Chelsea hat sich einmal mehr ein Wortgefecht mit einem Journalisten geliefert.

BBC-Reporter Ben Smith traute sich, dem Portugiesen, der mit den Blues in der Premier League nach fünf Spielen nur auf Platz 17 steht, vor der Partie gegen Maccabi Tel Aviv am Mittwoch (ab 20.15 Uhr im LIVETICKER) folgende Frage zu stellen:  "Glauben Sie, dass sie immer noch die Qualitäten haben, die Sie zu so einem großen Trainer machten? Es wurde ja viel über ihre dritte Saison bei den jeweiligen Klubs geredet - was sagen Sie dazu?"

"Dumme Frage"

Mourinhos Antwort: "Also: Meine dritte Saison - in Porto hatte ich keine dritte Saison. Meine dritte Saison bei Inter - ich hatte keine dritte Saison bei Inter. In meiner dritten Saison beim ersten Mal bei Chelsea habe ich den FA Cup und den Carling Cup gewonnen und stand im Halbfinale der Champions League."

Und weiter: "In meiner dritten Saison bei Real Madrid habe ich den Super Cup gewonnen, habe das Pokalfinale verloren und habe das Halbfinale der Champions League erreicht. Das waren meine dritten Saisons!"

Der 52-Jährige schimpfte: "Google mal, anstatt dumme Fragen zu stellen! Geh auf Google und versuche es herauszufinden!"

Der Journalist wollte seine Frage genauer ausführen und hakte nach: "Aber Sie wissen doch, worauf ich hinaus will."

"Ich weiß, was der Punkt ist"

Darauf Mourinho: "Nein, Sie haben über die dritte Saison gesprochen und ich sage ihnen, dass die Frage dumm ist."

Smith entgegnete: "Jose, Sie wissen doch, was der Punkt bei der Frage ist."

Aber Mourinho ließ nicht mehr mit sich reden: "Nein, ich weiß, was der Punkt ist - und der Punkt ist, dass die Frage dumm ist. Es tut mir leid."

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel