vergrößernverkleinern
PSV Eindhoven v Manchester United FC - UEFA Champions League
Luke Shaw muss auf einer Trage vom Platz geführt werden © Getty Images

Manchester Uniteds Luke Shaw muss im Spiel in Eindhoven nach einem unschönen Zweikampf mit einer Trage vom Platz gebracht werden. Die erste Diagnose ist niederschmetternd.

Der englische Rekordmeister Manchester United, Gruppengegner des VfL Wolfsburg in der Champions League, muss möglicherweise monatelang auf Linksverteidiger Luke Shaw verzichten.

Der 20-Jährige musste zum Auftakt der Königsklasse bei der PSV Eindhoven (1:2) in der ersten Halbzeit mit einem doppelten Schienbeinbruch ausgewechselt werden. Noch in der Nacht wurde Shaw in Eindhoven operiert und bleibt vorerst dort.

 

Nach einem Zweikampf mit Hector Moreno in der 15. Minute wurde Shaw fast zehn Minuten auf dem Feld behandelt und verließ den Rasen anschließend auf einer Trage. Nach Angaben von ManUnited erlitt Shaw einen doppelten Beinbruch. Er soll nach seiner Rückkehr nach Manchester operiert werden.

"Es ist furchtbar. Als ich in die Umkleidekabine gekommen bin, hatte er eine Sauerstoffmaske an. Er hat geweint", sagte Trainer Louis van Gaal. "Ich denke nicht, dass er in dieser Gruppenphase noch mal zum Einsatz kommen wird. Ich hoffe, dass er in dieser Saison wieder spielen kann."

Moreno entschuldigte sich: "Es tut mit unheimlich leid, und ich fühle mich schlecht, dass ich in diesen Unfall verwickelt war."

Shaw selbst, der im Sommer 2014 für etwa 37,5 Millionen Euro vom FC Southampton nach Manchester gekommen war, wandte sich schon kurz nach dem Vorfall via Twitter an seine Fans.

"Worte können nicht beschreiben, wie leer ich mich fühle. Mein Weg zur Genesung beginnt jetzt, ich werde stärker zurückkommen", schrieb er.

Das harte Einsteigen Morenos wurde vom Schiedsrichter nicht als Foul gewertet. Der Mexikaner erzielte kurz vor dem Pausenpfiff das zwischenzeitliche 1:1 für die PSV.

Moreno selbst hatte sich im WM-Achtelfinale 2014 gegen van Gaals Niederländer das Bein gebrochen. "Ich weiß, wie sich das anfühlt, ich weiß, wie schwierig das ist. Es tut mir so leid", sagte er.

United empfängt am zweiten Spieltag der Gruppe B den deutschen Vizemeister Wolfsburg (30. September).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel