Video

Am zweiten Spieltag der Champions League geht Borussia Mönchengladbach als krasser Außenseiter in die Partie gegen Manchester City. Trainer Andre Schubert will aber nicht "in Ehrfurcht erstarren".

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge unter Interimstrainer Andre Schubert geht Borussia Mönchengladbach mit neuem Selbstbewusstsein in die Champions-League-Partie gegen Manchester City (Mi., ab 20.15 Uhr im LIVETICKER bei SPORT1.de und in der SPORT1 App). Beide Teams verloren ihre Auftaktpartien und stehen damit unter Zugzwang.

Gladbach will dabei seine Chance in der Offensive suchen und dem Favoriten einen "großen Fight" liefern. Die Pressekonferenz von Gladbach vor dem Spiel gegen ManCity zum Nachlesen im TICKER.

+++ Schubert: "Kein übermächtiger Gegner" +++

"Manchester City ist eine sehr gute Mannschaft, aber kein übermächtiger Gegner. Wir erstarren nicht in Ehrfurcht, wir wollen unsere Qualität auf den Platz bringen.

+++ Schubert um Raffael +++

"Ich habe mit ihm wie auch mit fast allen anderen Spielern gesprochen, aber es gibt kein besonderes Rezept. Wir haben darüber geredet, wie wir als Mannschaft nach vorne spielen wollen. Er macht gute Laufwege und fordert immer den Ball. Er muss aber auch im Defensivverbund Aufgaben übernehmen. Das weiß er aber auch. Raffael ist extrem wichtig für uns."

+++ Schubert: "Wissen um unsere Stärken" +++

"Die Teilnahme an der Champions League haben wir nicht auf dem Jahrmarkt gewonnen. Die Mannschaft hat sich verdient dafür qualifiziert und gezeigt, dass sie Qualität besitzt. Wir wollen zeigen, was wir drauf haben. Wir wollen Manchester City offensiv bekämpfen und nicht nur nach hinten verteidigen."

+++ Festtag für die Borussia +++

"Wir werden alles raushauen und wollen ManCity einen großen Fight liefern. Es ist ein Festtag für uns, weil wir wieder ein Heimspiel in der Champions League haben."

+++ Jantschke wieder im Training +++

"Es sieht gut bei ihm aus, er hat heute ohne Probleme mittrainiert und ist damit wieder eine Alternative für uns."

+++ Schubert spricht +++

Der Trainer betritt nun das Podium.

+++ Dominguez über De Bruyne +++

"Er ist ein sehr guter Spieler. Einer alleine kann ihn nicht stoppen, das schaffen wir nur im Verbund."

+++ Xhaka über Raffaels Leistungssteigerung +++

"Manchester City hat einen unglaublichen Kader mit einer unfassbaren Qualität. Wir dürfen aber nicht ängstlich agieren und müssen versuchen, druckvoll zu spielen. Vielleicht unterschätzen sie uns auch. Ich weiß nicht, ob deren Spieler uns überhaupt alle kennen. Aber das werden sie am Mittwochabend spüren."

+++ Xhaka über Raffaels Leistungssteigerung +++

"Er ist ein Spieler, der ein Spiel entscheiden kann. Wir wissen, was wir an ihm haben."

+++ Dominguez über seinen Fitnesszustand +++

"Ich bin wieder fit und kann auch wieder über 90 Minuten spielen."

+++ Xhaka ohne Angst  +++

"Die letzten zwei Siege haben unsere Moral gestärkt. Uns erwartet nun eine große Herausforderung. Wir haben Respekt vor ManCity, aber keine Angst!"

+++ Xhaka über seine Champions-League-Erfahrung +++

"Damals im Alter von 18 Jahren war es ein schönes Erlebnis, in der Champions League auflaufen zu dürfen. Die Königsklasse ist etwas ganz Besonderes, wir freuen uns jetzt auf das Spiel gegen Manchester City."

+++ Dominguez und Xhaka stellen sich den Fragen +++

Zunächst werden die beiden Akteure Granit Xhaka sowie Alvaro Dominguez Auskunft geben, dann wird Trainer Andre Schubert das Podium betreten.

+++ Zwei Pleiten in Folge für ManCity +++

Manchester City kassierte in der Premier League zuletzt zwei Niederlagen in Folge, auch in der Champions League verloren die Skyblues ihre Auftaktpartie zuhause gegen Juventus Turin. Kann Gladbach das für sich ausnutzen? Dazu wird sich Interimstrainer Andre Schubert ab 13 Uhr auf der Pressekonferenz äußern.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel