vergrößernverkleinern
Borussia Mönchengladbach unterlag in der Champions League Manchester City
Borussia Mönchengladbach unterlag in der Champions League Manchester City © Getty Images

Deutschland ist am 2. Spieltag der Gruppenphase der große Verlierer der Top-4 in der UEFA-Fünfjahreswertung. Verfolger England macht Boden gut auf die Bundesliga.

Deutschland war am zweiten Spieltag der Gruppenphase in den Fußball-Europapokalen der große Verlierer der Top-4 in der UEFA-Fünfjahreswertung.

Die Bundesliga holte in der Champions und Europa League nur fünf von 14 möglichen Punkten, was im Ranking lediglich 0,714 Zähler ausmacht.

Besonders bitter waren dabei die Niederlagen von Wolfsburg und Mönchengladbach gegen die direkte Konkurrenz aus England. Der Tabellendritte kam so auf 0,750 Zähler und verkürzte den Rückstand auf Deutschland auf jetzt 2,482 Zähler.

Ärgerlich war die Niederlage von Leverkusen in Barcelona, aber nicht tragisch. Ranking-Führer Spanien ist mit 18,679 Zählern Vorsprung der Bundesliga sowieso auf Jahre enteilt. (1,142 am 2. Spieltag).

Tagessieger war Italien mit 1,333 Zählern. Deutschlands Vorsprung auf den Vierten beträgt aber noch beruhigende 5,952 Zähler, sodass der vierte Champions League-Startplatz der Bundesliga noch nicht in Gefahr gerät.

Portugal und Frankreich haben in den Top-Ten wieder mal Platz fünf und sechs getauscht (Rückstand des EM-Ausrichters: 0,332 Zähler). Frankreich hat neben Spanien, Deutschland und Russland noch alle Starter im Teilnehmerfeld; 26 der 54 europäischen Verbände sind schon komplett ausgeschieden.

In dieser Saison liegt Russland mit gesammelten 5,900 Punkten sogar noch vor Spanien (5,785). Erschreckend ist der Absturz der Niederlande (nur 2,583 Punkte) und Belgiens (2,400, nur Niederlagen an diesem Spieltag).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel