vergrößernverkleinern
Patrick Twumasi
Patrick Twumasi (r.) erzielte das Führungstor für den FC Astana © Getty Images

Der Tabellenführer der Gruppe C kommt beim Außenseiter Astana mit einem blauen Auge davon. Ein Mexikaner rettet Benfica in Kasachstan mit einem Doppelpack.

Der mexikanische Nationalspieler Raul Jimenez hat Benfica Lissabon vor einer überraschenden Schlappe in der Champions League bewahrt.

Der 24 Jahre alte Stürmer traf bei Außenseiter FC Astana aus Kasachstan doppelt (40./72.) und sicherte dem portugiesischen Meister das 2:2 (1:2) und die Tabellenführung in der Gruppe C.

Nach dem Sieg von Atletico Madrid gegen Galatasaray (2:0) am Abend lösten die Portugiesen aber zusammen mit Madrid das Ticket fürs Achtelfinale.

Astana (3) war vor 15.089 Zuschauern durch Patrick Twumasi (19.) aus Ghana und den Bosnier Marin Anicic (31.) 2:0 in Führung gegangen, verpasste jedoch den ersten Sieg der Vereinsgeschichte in der Champions League, weil in der zweiten Halbzeit die Kraft fehlte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel