vergrößernverkleinern
FBL-EUR-C1-ZENIT-VALENCIA
Die Spieler von Zenit Sankt Petersburg haben derzeit oft Grund zu Jubeln © Getty Images

München - Die erfolgreichste Mannschaft Europas kommt aktuell aus Russland. Was Zenit Sankt Petersburg den Favoriten um den Titel voraus hat.

Die gut geölten Offensivwalzen des FC Bayern München und FC Barcelona haben auch am fünften Spieltag der Champions League ihre Gegner überrollt und dominieren ihre Gruppen weiter.

Doch die derzeit erfolgreichste Mannschaft Europas kommt aus Russland!

Als einziges Team hat Zenit Sankt Petersburg auch nach dem fünften Spieltag in der Gruppenphase noch eine völlig blanke Weste. Nach dem 2:0 gegen Valencia am Dienstag (DATENCENTER) führen die Russen die (zugegeben eher leichte) Gruppe H mit 15 Punkten an. Erster Verfolger des russischen Meisters ist mit sieben Punkten übrigens Genk (TABELLE).

Artem Dsjuba ist der Top-Torjäger

In Artem Dsjuba stellt die Mannschaft um Trainer Andre Villas-Boas, der den Klub nach dem Ende der Saison verlassen wird, derzeit auch mit den treffischersten Stürmer der Königsklasse. Mit fünf Toren teilt sich der 27-Jährige Platz 1 in der Torjägerwertung derzeit mit Thomas Müller und Robert Lewandowski sowie Barcas Luis Suarez und Reals Cristiano Ronaldo. Der Superstar von Real Madrid kann aber am Mittwoch beim Spiel in Donezk an der Konkurrenz vorbeiziehen (ab 20.45 Uhr im Liveticker). 

Mit ingsesamt zwölf Treffern sind die Russen dem FC Bayern (17 Tore) und Barcelona (14) immerhin auf den Fersen. Nur Leverkusen kann da noch mithalten. Bayer erzielte ebenfalls zwölf Treffer, kassierte aber auch schon elf Gegentore (Zenit vier).

Auch fürs Achtelfinale haben sich die Petersburger dank ihrer Siegesserie einen Spieltag vor den Bayern und Barca qualifiziert. Doch ob das den Uefa-Cup-Sieger von 2008, dessen größte Stars der brasilianische Stürmer Hulk, der belgische Mittelfeldspieler Axel Vitsel und der argentinische Verteidiger Ezequiel Garay sind, bereits zum Bayern- und Barca-Jäger macht?

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel